Rochen und Haie hautnah erleben im Tropen-Aquarium Hagenbeck

Moin Moin, liebe Tierfreunde, habt ihr Lust auf einen spannenden Ausflug ins Tropen-Aquarium? Na, dann zeige ich euch mal, was es alles zu entdecken gibt! Freut euch auf 8.000 m² wilden Dschungel, geheimnisvolle Höhlen und spektakuläre Unterwasserwelten, in denen ca. 15.000 exotische Tiere leben! Ich bin schon gleich am Anfang meines Rundgangs total verliebt in diese frechen und erstaunlich zutraulichen Herrschaften…Katta Tierpfleger Tropenaquarium Hagenbeck

Eine laute aber liebenswerte Rasselbande

Oh, haha, ich meinte natürlich die Katta, eine tagaktive Lemurenart, die hauptsächlich in Madagaskar beheimatet ist. Ich bin ganz aus dem Häuschen, wie nah man diesen wunderschönen Tieren sein darf, denn die lustigen Kerlchen toben frei in diesem Gehege herum, fast wäre mir einer auf die Schulter gesprungen! Zusammen mit den umher fliegenden Papageien macht die Rasselbande dann auch einen ganz schönen Krach, der aber in diesem Fall wie Musik in meinen Ohren ist, herrlich!Katta Limuren Tropenaquarium HagenbeckÜberhaupt, diese Geräusche! Man fühlt sich wirklich, als sei man plötzlich mitten im Dschungel gelandet, die Anlage ist wirklich beeindruckend echt der Natur nachempfunden, allein die ganzen tropischen Pflanzen überall! Wasserfall Tropen-Aquarium Hagenbeck Hamburg Ein rauschender Wasserfall lenkt mich von der Grübelei ab, wer die wohl alle gießen muss, und als ich gerade meinen Badeanzug auspacken will, um mich in die Fluten zu stürzen…Krokodile Tropenaquarium Hagenbeck 

Vorsicht! Krokodil!

OUHA, schade, sah so einladend aus! 😉 Das Krokodil, das ich dann tatsächlich auch entdecke, ist aber so gut getarnt, dass ich es nicht aufs Foto bekommen konnte. Sehr wohl aber die Infotafel, die daran erinnert, was wir Menschen so vielen Tieren Schlimmes antun…Artenschutz Tropenaquarium Hagenbeck Hamburg Nicht genug damit, dass wir ihre Lebensräume zerstören, müssen wir uns auch noch mit ihnen schmücken…Riesenschlange Tropenaquarium Hagenbeck Ich entdecke dann noch diese schlafende Schönheit und bin fasziniert, was die Natur sich alles an Strategien hat einfallen lassen, um unentdeckt zu bleiben, oder nicht gefressen, bzw. überhaupt erst angefasst zu werden!Giftfrösche Tropenaquarium Hagenbeck HamburgAzurblauer Pfeilgiftfrosch Tropenaquarium Hagenbeck SO klein und SO gefährlich hocken diese Minis kaum erkennbar im Blätterwald der Tropen, ich werde jetzt erstmal sofort meine Reise nach Kolumbien stornieren! Spaß beiseite, jetzt kommen echt tolle News: Ich habe Nemo gefunden! 😀

Findet Nemo? Hah! Das war einfach 😉

findet Nemo Clownfische Tropenaquarium Hamburg Sorry, das Bild ist so´n büschn unscharf, aber es ist gar nicht so einfach, die bunten Flitzer durch dickes Panzerglas hindurch zu fotografieren! Und schaut mal die hier…Fische im Tropenaquarium Hagenbeck …sind die nicht hübsch? Aber jetzt haltet euch fest, denn dieser Anblick hat mir tatsächlich für einen Moment den Atem geraubt…

Ist das nicht unglaublich? Nur eine Armlänge von mir entfernt ziehen diese majestätischen Rochen und Haie ihre Bahnen durch eine gigantisch große Unterwasserwelt, ich kann mich gar nicht satt sehen, das ist 1000 Mal schöner als jeder Kinofilm und das absolute Hailight 😉 meiner kleinen Expedition ins Tierreich! Und ihr könnt euch sicher vorstellen, wie faszinierend das auf kleine Kinder wirkt, die Lütte neben mir kriegt sich jedenfalls nicht mehr ein…

Dschungeltour für 14 Euro? Lohnt es sich?

Mein Fazit: Gute zwei Stunden (so lange braucht man ungefähr für einen Rundgang) exotischen Tieren so nah sein zu dürfen, rechtfertigt auch den happigen Eintrittspreis von 14€ für einen Erwachsenen und 10€ für Kinder (ohne Tierpark!) Man bekommt wirklich eine Menge geboten, und es ist das perfekte Ausflugsziel bei Hamburger Schietwetter! Mein Tipp: in der Woche direkt morgens um 9h gehen, dann ist es noch schön leer!

Alle Infos zu den Preisen, Öffnungszeiten und Anreise findet ihr HIER!

So, ihr Lieben, habt ihr Lust bekommen, oder wart ihr schon mal im Tropen-Aquarium im Tierpark Hagenbeck und wenn ja, wie hat es euch dort gefallen?

Über Steffi

Stephanie, eine Hamburger Deern made in 1968, liebt die frühen Alster und Elbe Gassirunden mit ihrem Dackelmix Cookie, entdeckt gern Neues in Hamburg, aber liebt auch die Klassiker! Ihre Entdeckungen und Lieblingsplätze verrät sie euch auf mylovelyhamburg.me / a blog, from Hamburg, with Love! :D

2 Kommentare

  1. Renate sagt:

    Hi Steffi,
    super Bericht, super Fotos, super Anregung!!!!!!
    LG
    Renate

    1. Steffi sagt:

      Moin Renate,
      vielen lieben Dank!
      Sonnige Grüßchen, Steffi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: