Wenn man typisch Hamburch denkt, scheint eine glutenfreie Ernährung nicht der erste Hit zu sein: Franzbrötchen und Fischbrötchen. Allerdings ist es nicht so schwer wie viele denken, in der Hansestadt ohne Gluten auszukommen. Die folgenden 5 Tipps für Glutenfreie Foodspots in Hamburg, empfehle ich jedem, egal ob ihr euch für glutunfreies interessiert oder nicht.

Superfood Kitchen by Paledo

Glutenfreie Foodspots in Hamburg

Noch ein tolles Café für Frühstück oder Mittagessen ist das Paledo.  Hier kommen nur Zutaten auf den Tisch, die man auch zur Steinzeit hätte haben können – d.h. kein Gluten, kein Zucker und keine Laktose. Mit moderner Kreativität werden allerdings schickere Gerichte gezaubert, als damals über dem Lagerfeuer. Zum Frühstück könnt ihr zwischen Smoothie Bowls, Chia Pudding und Bananen Pancakes wählen. Zum Mittag empfehle ich die bunten Bowls zum selber zusammenstellen, sowie das hausgemachte Kokos-Mandelbrot mit Toppings wie Avocado, Ziegenkäse, Granatapfel und Feldsalat.  Wenn ihr dieses fluffig-feuchte Brot so sehr mögt wie ich, könnt ihr sogar gleich eine Backmischung mit nach Hause nehmen.

Paledo
Mühlenkamp 1 | 22303 Hamburg

Poké Bowls bei Ombak Bagus Bowls

Ombak Bagus Bowls, Poké Bowls Hamburg - Glutenfreie Foodspots in Hamburg

Immer wieder entdeckt man in der Hansestadt die Hawaiianischen Poké Bowls. Falls euch das noch fremd ist: Stellt euch Sushi in einer Schüssel vor.  Auf einer Basis von Reis oder Salat kommen bunte und exotische Zutaten wie Edamame, Drachenfrucht, Wakamesalat, Chili Grapefruit, Kimchi Gurken, roher Fish oder marinierter Tofu. Dann noch ein knuspriges Topping wie Wasabi Erdnüsse, Granatapfelkerne oder Kokoschips und abschließend ein knalliges Dressing, wie eine Pinke Wasabi Mayo oder Aloha Ponzu Sauce.

Ombak Bagus Bowls
Große Bleichen 23-27 | 20354 Hamburg

Mittagstisch bei Happen Pappen

Wenn ihr ein wärmendes, erdendes Gericht wollt, empfehle ich Happen Pappen, das vegane Café in der Feldstraße. Täglich wechselt der Mittagstisch mit glutenfreien Gerichten: Quiches, Salate, Suppen und opulente Bowls. Mal gibt es eine Karma Bowl, z. B. mit Linsen-Ananas-Sellerie Salat, mariniertem Kürbis, gebackenen Brokkoli, gerösteten Kichererbsen und Avocado-Knoblauch-Dip.  Mal gibt es Buddha Bowls, z. B. mit gebackener Süsskartoffel, Shiitake-, Champignons & Austernpilzen, heiße Garam-Masala-Banane, Erdnuss-Sauce und Blaubeeren. Wenn euch das Wasser im Mund schon zusammenläuft, dann schaut doch mal auf der aktuellen Speisekarte was es heute gibt!

Happen Pappen
Feldstraße 36 | 20357 Hamburg

Gallettes bei Ti Breizh

Galettes Ti Breizh - Glutenfreie Foodspots in Hamburg

Ob Mittags oder Abends: glutenfreie Freunde werden durch bretonische Galettes perfekt und authentisch bedient. Diese herzhaften Crêpes sind von Natur aus glutenfrei, da sie mit Buchweizenmehl gemacht werden. Danach werden sie gefüllt, z.B. mit Spiegelei, Emmentaler Käse und Schinken; oder Lachs, Zitrone und Blaukäsesauce; oder Artischocken, Tomaten-Sugo und einem frischen Salat. In unserem Post hier könnt ihr mehr über die zwei bretonischen Restaurants in Hamburg lesen!

Ti Breizh
Deichstraße 39 | 29359 Hamburg

Der glutenfreie Bäcker: Gregor’s Superfood

Gregors Superfood, Glutenfreies Brot Hamburg

Ein neuer Hit der Hansestadt ist Gregor’s Superfood in Eppendorf. Gregor ist selber nicht gluten-intolerant. Allerdings schätzt er Zutaten wie Hanf, Baobab, Moringa und Buchweizen mehr als das deutsche Weizenmehl. Mit diesen Superfoods hat er angefangen zu experimentieren, bis er sein oberleckeres Brot perfektioniert bekommen hat. Jetzt backt er uns wahrhaftig eines der leckersten Brote der Stadt.  Sie sind weich aber knusprig, nussig und voller Geschmack – wirklich wunderbar!

Gregor’s Superfood
Tarpenbekstraße 65 | 20251 Hamburg