Ihr fragt Euch jetzt sicher, was ein Hund im rosa Ballettrock mit Typisch Hamburch zu tun hat. Dafür gibt es nur eine Erklärung: Denn seit gestern findet eines der wichtigsten Theaterfestivals – das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel in Hamburch statt.

Noch bis zum 24. August könnt Ihr dementsprechend nicht den balletttanzende Hund, sondern zahlreiche internationale Künstler aus der Theaterwelt erleben. Welche Künstler, wann und wo zu sehen sind, erfahrt Ihr hier in dem kostenlosen Programmheft zum internationalen Sommerfestival 2014. Welche drei Acts Ihr dabei auf keinen Fall verpassen solltet, zeige ich Euch jetzt:

Eszter Salamon: Monument o: Haunted by Wars

Die in Ungarn geborene Choreografin und Tänzerin Eszter Salamon blickt mit ihrem neuen Stück „Monument o: Haunted by Wars“ auf 100 Jahre Tanz-, Kunst und Weltgeschichte zurück. Dafür hat sie zahlreiche Stammes- und Volkstänzen sowie zeitgenössischen Tanzformen aus fünf Kontinenten intensiv studiert. Einen kleinen Vorgeschmack aus ihrem letzten Stück „Dance for nothing“ gibt es hier:

 

Kid Koala: Nufonia must fall live

Neben diversen Zusammenarbeiten mit Bands wie Gorillaz und Arcade Fire, entwirft der Musiker aus Montreal (Québec) interdisziplinäre Projekte und veröffentlicht Graphic Novels. „Nufonia must fall live“ ist die Bühnenadaption seiner gleichnamigen Graphic Novel über einen alternden Roboter und eine einsame Büro-Angestellte, zwischen denen sich eine hinreißende Lovestory entwickelt. Aber schaut selbst:

 

Michael Clark Company: Animal / Vegetable / Mineral

Mit „Animal / Vegetable / Mineral“ kommt Michael Clark zum ersten Mal mit seiner Company nach Hamburg und beweist erneut, warum seine Arbeiten auch unter bildenden Künstlern hohes Ansehen genießt. Einen kleinen Eindruck von seinem Show bekommt Ihr hier:

 

Mein Fazit

Auf dem internationalen Sommerfestival auf Kampnagel in Hamburch gibt es viele tolle Theaterkünstler (und vielleicht auch einen Hund im rosa Tutu) zu sehen. Also unbedingt mal anschauen! Wer von Euch hat denn geplant hinzugehen? 🙂