Das schönste an Ostern sind für mich die Feiertage. Jedes Jahr beschert uns das Osterfest ein langes Wochenende und damit eine kleine Auszeit vom Alltag. Hier findet ihr ein paar Ideen für ein perfektes Osterwochenende.

Oster-Brunch

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, so sagt man. Ob das nun wirklich stimmt, sei dahingestellt. Fakt ist: Brunchen ist ein super Start in den Tag. Im Brauhaus Joh. Albrecht Hamburg zum Beispiel, kommt jeder auf seine Kosten. Beim Brunchbuffet werden Frühstücksklassiker wie Eier, Speck, Müsli und Brötchen aufgetischt. Aber auch warme Speisen kommen auf den Tisch. Das Ambiente ist rustikal und etwas dunkel. Trotzdem oder gerade deshalb fühlt man sich dort pudelwohl. Allerdings sollte man vorab einen Tisch reservieren, da Sonntagsbrunch dort sehr beliebt ist.

Brauhaus Joh. Albrecht
Adolphsbrücke 7, 20457 Hamburg
Brunchbuffet immer sonntags von 11 bis 14 Uhr

Blumen

Oster-Luft

Wenn der Bauch gefüllt ist, kommt ein gemütlicher Spaziergang gerade recht. Die Elbe bietet sich hierfür perfekt an. Zum Beispiel startet man am Bahnhof Altona, läuft von dort zum Altonaer Balkon und genießt die Aussicht auf den Hafen. Dann kann man runter in Richtung Elbufer spazieren und einfach immer geradeaus laufen – bis man irgendwann den Museumshafen und später sogar die Strandperle erreicht. Dort gibt es dann die verdiente Abkühlung oder das verdiente wärmende Getränk – je nach Wetter- und Gemütslage.

Strandperle Hamburg
Övelgönne 60, 22605 Hamburg
Freitags ab 11 Uhr, Wochenende und feiertags ab 10 Uhr

MichelOster-Besuch

Wie wäre es mal wieder mit einem Kirchenbesuch? Am Samstag entfällt die Mittagsandacht. Stattdessen wird um 24 Uhr dann zur Mitternachtsmesse gebeten und das Osterevangelium gelesen. Alternativ kann für 5€ Eintritt auch einfach der Turm besichtigt werden.

Hauptkirche St. Michaelis
Englische Planke 1, 20459 Hamburg
Täglich von 10 bis 18 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr)

Oster-Musik

Da gibt’s was auf die Ohren! Beim alljährlichen Oster-Mega-Hit-Marathon von Radio Hamburg treten dieses Mal unter anderem Lost Frequencies und Nico Santos auf. Dazu gibt es die Top 20-Songs, die in diesem Jahr von den Radio Hamburg-Hörern gewählt wurden. Am Ostermontag ab 14 Uhr geht es auf der Mönckebergstraße in der Innenstadt los.

Radio Hamburg
Mönckebergstraße auf Höhe des Mönckebrunnens
Ostermontag von 14 bis ca. 21 Uhr

Feuer

Oster-Feuer

Osterfeuer gehören zu Ostern, wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Und in Hamburg gibt es zahlreiche davon. Wie zum Beispiel das auf der Elbinsel Kaltehofe. Am Ostersamstag (31. März) von 18 bis 23 Uhr lodern hier die Flammen. Das dortige Museum und das Café Kaltehofe bleiben an diesem Tag extra lange offen. Vor Ort übernimmt der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr die Verpflegung.

Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Kaltehofe Hauptdeich 6-7, 20539 Hamburg
Ostersamstag von 18 bis 23 Uhr

Oster-Entspannung

Wer es an Ostern etwas ruhiger mag, oder das Wetter einfach nicht mitspielt: Im Bäderland kann man gut abschalten und die Seele baumeln lassen. In ganz Hamburg verteilt gibt es unterschiedliche Schwimmbäder mit Entspannungsangeboten. Zum Beispiel in der Kaifu-Sole. Dort schweben die Besucher dank des hohen Salzgehalts im Wasser ohne Anstrengung an der Wasseroberfläche. Dazu gibt es auch eine Sauna, ein Dampfbad, eine Außenterrasse, ein Kaminzimmer sowie eine Bar. Danach sind garantiert alle Energie-Akkus wieder aufgeladen.

Kaifu-Sole
im Kaifu-Bad, Hohe Weide 15, 20259 Hamburg
Montag bis Freitag 9 bis 24 Uhr, Samstag 10 bis 24 Uhr, Sonntag 10 bis 23 Uhr
Bäderland-Karte