Kunst und Gemüse – das kreative Duo im Interview

Galerie für handgemachte Produkte zum Benutzen und Lieben – so beschreiben Anne Zimmer und Sybille Homann ihr Atelier „Kunst und Gemüse“. Was es neben origineller Flaschenkunst von Sybille und den handgemachten Schmuckstücken von Anne noch in dem außergewöhnlichen Geschäft in der Wexstraße zu entdecken gibt, verrät uns das Duo jetzt persönlich im Interview.

kunst und gemüseWer seid Ihr? Wie habt Ihr Euch kennen gelernt?
Anne: Ich komme ursprünglich aus dem Saarland und bin studierte Metalldesignerin. Seit über 15 Jahren bin ich jetzt hier in Hamburch. Im Jahr 2001 habe ich Sybille auf einer Kunstausstellung kennen gelernt. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir aber noch nicht, dass wir uns zukünftig ein Atelier teilen würden.

 

Wie ist „Kunst und Gemüse“ entstanden?
Sybille: Ich hatte damals ein Atelier im Karoviertel, welches ich gemeinsam mit einer Designerkollegin nutzte. Als diese jedoch ausziehen wollte, suchte ich über das Internet am „Schwarzen Brett“ eine neue Mitbewohnerin. Daraufhin meldete sich Anne, die auch auf der Suche nach einem neuen Atelier war. Auf den Namen „Kunst und Gemüse“ kam ich, weil Kunst so alltäglich wie Gemüse ist. Denn ohne schönes Design kann man den Tag einfach nicht gesund überleben. 🙂

kunst und gemüseWarum in der Wexstraße?
Anne: Wie schon erwähnt, waren wir erst sieben Jahre im Karoviertel, bevor wir 2009 in die Wexstraße gezogen sind. Die Unterschiede sind wie Tag und Nacht. In unserem Atelier im Karoviertel war es düster und klein. Hier sind die Decken hoch und die Räume hell – wir haben einfach mehr Platz um uns zu entfalten. Außerdem ist die Kundschaft hier in der Neustadt ganz anders … in erster Linie Touristen und Geschäftsleute.

Was ist das Besondere an Kunst & Gemüse?
Sybille: Kunst und Gemüse ist ein Atelier für schöne und außergewöhnliche Ding. Alle Produkte sind handgemacht. Wir unterstützen vor allem handwerklich gut umgesetztes Design. Die Sachen bei Kunst und Gemüse besitzen in unseren Augen alle einen besonderen Charme.

kunst und gemüseWelche Designer stellen bei Euch aus?
Anne: Insgesamt sind es rund 15 Designer. Angefangen bei Möbel von Gunter König, Ledertaschen von Annette Kirschenknapp, Porzellan von Maria Raab bis hin zu Produktdesign von Via Stella findet man bei uns alles, was das Designerherz erfreut.

Was ist Euer persönliches Lieblingsstück?
Anne: Wir finden alles gut, sonst hätten wir es nicht hier. Sybille: Ich glaube, wir beide sind ziemlich gute Kunden in unserem Laden.

Was sind Deine „Typisch Hamburch“-Tipps?
Sybille: Ich finde, das Komponistenviertel sollte man unbedingt gesehen haben.
Anne: Mein Restaurant-Tipps ist das „FuH – ein Raum zum Speisen“ in der Fischers Allee. Außerdem ist ein „Grün und Wasser“-Sparziergang in Hamburch immer ein Muss.

Vielen Dank für das Interview!

Über Kati

Im Januar 2014 habe ich das Projekt „Typisch Hamburch“ ins Leben gerufen. Seitdem bin ich täglichen in der schönsten Stadt der Welt unterwegs, um über einzigartige Hamburch-Dinge zu berichten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: