Jeder, der mal in Hamburch war, hat sie schon gesehen oder sich sogar eines der typischen Hamburger Souvenirs mitgenommen – die Rede ist von Buddelschiffen. Ob Rickmer Rickmers, Gorch Fock oder Brigg Hamburg, in zahlreichen Flaschen- und Schiffsvarianten könnt Ihr die außergewöhnliche „Flaschenpost“ bestaunen.

Laut Wikipedia gibt es die Buddelschiff-Modellbau-Kultur bereits seit 300 Jahren. Doch wie kommt das kleine Schiffchen nun in die Flasche? Dieser Frage will ich heute auf den Grund gehen.

Die Antwort weiß Michaela Richter von der Buddelschiffwerft in Hamburg. Hier werden in liebevoller Handarbeit die Flaschenschiffe mit ruhiger Hand zusammen gebaut und auf traditionelle Weise durch den Flaschenhals gezogen. Faszinierend. Doch leider nichts für mich. Ich glaube, mir würde schon nach 5 Minuten der Geduldsfaden reißen. 🙂

Wie siehts bei Euch aus? Habt Ihr das gewisse Feingefühl dafür? Wer es mal versuchen möchte sich sein Hamburger Lieblingssouvenir selbst zu bauen, gibt es hier eine ausführliche Video-Anleitung. Viel Spaß! 🙂