– Anzeige von Premier Inn –

Gefühlt steht in jedem Hamburg Stadtguide das Gleiche. Und zugegeben: Auch wir werden das Rad (bzw. Hamburg) nicht neu erfinden. Aber wir versuchen euch immer wieder die kleinen, geheimen Schätze zu zeigen, welche die Stadt aus unseren Augen so sehenswert machen. Hier kommen unsere Tipps; für alle, die Hamburg nicht durch die typische Touri-Brille sehen wollen und nach dem gewissen Etwas suchen.

Schatz 1: Das Rathaus von der anderen Seite

Das Rathaus schaut sich jeder Tourist an. Was viele nicht wissen: Das Rathaus hat auch noch einen Innenhof. Und dieser ist noch viel eindrucksvoller als die Vorderseite. Unser Highlight hier: Der Brunnen! Wer ganz genau hinschaut, sieht im Sockel verzierte Gitter. Dahinter verbergen sich Öffnungen, die für die Klimatisierung des Gebäudes sorgen. Der Brunnen ist quasi eine durch Luft und Wasser betriebene Klimaanlage.

Schatz 2: Auf der anderen Seite der Elbe

Ja, der alte Elbtunnel steht in jedem Reiseführer geschrieben. Unser Highlight ist aber nicht der Tunnel an sich, sondern der Blick auf die Stadt, wenn ihr auf der anderen Seite seid. Während sich auf der Seite der Landungsbrücken die Menschen aneinanderdrängen, könnt ihr die Aussicht auf die Skyline von einem ruhigen Örtchen aus genießen. Übrigens: Tagsüber findet ihr hier einen kleinen Imbisswagen, der Astra und Bockwurst im Brötchen zu wirklich fairen Preisen anbietet.

Schatz 3: Spiel und Spaß auf der Rickmer Rickmers

Die grüne Schönheit ist auch über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt. Sie gilt als das schwimmende Wahrzeichen der Stadt. Was aber die wenigsten wissen: Auf dem Schiff findet ihr ein Museum, einen Kletterpark und einen Escape Room! PS: Wenn ihr den Escape Room oder den Kletterpark besucht, ist der Eintritt in das Museum inklusive. Es lohnt sich also doppelt.

Schatz 4: Schlemmen wie ein Hamburger

Ihr wollt hamburgisch Schlemmen und nicht in den typischen Restaurant-Ketten bedient werden? Dann haben wir den ultimativen Tipp für euch: die Oberhafenkantine! An einem zentralen aber ruhigen Plätzchen in der Hafen City findet ihr ein kleines charmantes Häuschen, in dem ihr gut bürgerlich schlemmen könnt. Die Produkte stammen zu einem Großteil aus nachhaltiger Landwirtschaft aus der Region. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und wird leider immer wieder durch Orkane beschädigt. Daher kommt auch die Schräglage, die kaum zu übersehen ist.

Schatz 5: Direkt neben dem Michel und doch versteckt

Direkt neben dem Michel und doch kaum zu finden, wenn ihr nicht wisst, wo ihr suchen müsst. Bei den Krameramtsstuben handelt es sich um das älteste erhaltene Gebäude der Hamburger Innenstadt. Hier findet ihr ein Museum, ein Cafe, einen Souvenirladen und ein Restaurant. Traut euch!

Schatz 6: HVV statt Hafenrundfahrt

Ihr wollt mit dem Schiff unterwegs sein, aber keine teure Hafenrundfahrt buchen? Dann fahrt doch einfach mit den Fähren vom HVV. Die Fähre ist genau wie der Bus, die S-Bahn oder die U-Bahn bei eurem Ticket enthalten. Wir bevorzugen die Strecke von den Landungsbrücken bis nach Övelgönne.

Schatz 7: Die Hafen City auf einen Blick

Den perfekten Ausblick auf die Hafen City bietet die Baakenhafenbrücke. Hier findet ihr einen View Point, der euch einen tollen Blick auf die Hafen City gibt. Obwohl ihr von hier oben alles im Blick habt, ist es absolut ruhig. Nur selten begegnet ihr hier anderen Menschen. Perfekt also, um den Blick einfach mal in die Ferne schweifen zu lassen und durchzuatmen.

Schatz 8: Die Speicherstadt in ihrem Ursprung erleben

Die Speicherstadt bietet viel. Sie ist eines der beliebtesten Fotomotive Hamburgs und Drehort für unzählige Filme und Serien. Inzwischen ist sie UNESCO-Weltkulturerbe und bietet Action wie das Dungeon oder das Miniaturwunderland. Bei all den neuen Attraktionen der Speicherstadt, sollten wir ihren Ursprung aber nicht vergessen. Früher wurde hier gehandelt. Und das vor allem mit Tee, Gewürzen und Kaffee! Wer einen Hauch Vergangenheit einatmen möchte, der besucht die Kaffeerösterei.

Der perfekte Startpunkt zum Entdecken der geheimen Schätze: das neue Premier Inn!

Ihr seid zu Besuch in Hamburg? Dann empfehlen wir euch für 2019 das neue Premier Inn Hamburg City (Zentrum). Mit der Lage am Meßberg könnt ihr vieles zu Fuß entdecken und seid durch die U-Bahn perfekt angebunden. Zwischen Alster und Elbe, zwischen Hauptbahnhof und Reeperbahn, könnt ihr alles erkunden, was Hamburg zu bieten hat. Die Eröffnung des Premier Inn findet voraussichtlich Anfang 2019 statt.

Eure Wegminuten zu den geheimen Schätzen Hamburgs gemessen vom Premier Inn:

Zum Rathaus: 11 Minuten zu Fuß

Zu den Landungsbrücken: 15 Minuten mit der Bahn

Zur Rickmer Rickmers: 15 Minuten mit der Bahn

Zur Oberhafenkantine: 9 Minuten zu Fuß

Zu den Krameramtsstuben: 19 Minuten zu Fuß

Zur Baakenhafenbrücke: 18 Minuten zu Fuß

Zur Speicherstadt: 5 Minuten zu Fuß

Welche geheimen Schätze habt ihr bei eurem Hamburg-Aufenthalt entdeckt? Wir sind gespannt auf eure Tipps!

Für diesen Beitrag wurden wir von Premier Inn bezahlt