Unser Michel – Die Michaelis Kirche im Hamburch Check

Hamburg hat in der Tat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, neben Hafen, Fischmarkt, Reeperbahn, Fernsehturm und viele mehr gilt aber die St. Michaelis Kirche als DAS Wahrzeichen Hamburgs. Von den Hamburgern liebevoll als „Unser Michel“ genannt, nehmen wir die Hauptkirche heute in unserem Hamburch-Check etwas näher unter die Lupe. 🙂

Es war einmal …
Zugegeben unser Michel hat schon so einige Jahre auf dem Buckel und somit auch einige Höhen und Tiefen erlebt. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erbaut, wurde er 1750 vom Blitz getroffen und brannte völlig aus. Nach dem Wiederaufbau brach jedoch 1906 ein weiteres Feuer aus, wodurch der Michel zum zweiten Mal völlig zerstört wurde.

michel hamburg

Von Kopf bis Fuß …
… strahlt er nun seit 1912 zum dritten Mal in seiner alten Schönheit und feierte 2014 schon seinen 353. Geburtstag. Mit einer Turmhöhe von 132 Metern ist er zwar nur die zweit höchste Kirche in Hamburg, dennoch ist er von allen Seiten sehr schön anzusehen. Was meint Ihr? 🙂

michel hamburg

Ich sehe was, was du nicht siehst …
… und das ist die ganze Stadt! Denn von der 82 Meter hohen Aussichtsplattform des Michels hat man einen hervorragenden Ausblick auf ganz Hamburch. Wer keine Lust auf 453 Treppenstufen hat, für den ist auch ein Fahrstuhl vorhanden. Und für einen Eintrittspreis von 5 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder lohnt sich dieser Panorama-Blick allemal.

michel ausblick

Mein Fazit
Die Michaelis Kirche hat unseren Hamburch Check mit Sternchen bestanden. Sie ist und bleibt halt „Unser Michel“. Oder was meint Ihr? 🙂

St. Michaelis
Englische Planke 1a | 20459 Hamburg
Mai bis Oktober: täglich 9.00 – 19.30 Uhr
November bis April: täglich 10.00 Uhr – 17.30 Uhr

Kati

Im Januar 2014 habe ich das Projekt „Typisch Hamburch“ ins Leben gerufen. Seitdem bin ich täglichen in der schönsten Stadt der Welt unterwegs, um über einzigartige Hamburch-Dinge zu berichten.

More Posts - Website

1 Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: