Welch ein ruhiges, harmonisches Bild, wenn man abends an den Fleeten im Café sitzt und die SUP’s in den Sommerabend paddeln sieht. Ruhig, entspannt, lautlos und naturverbunden. Hamburg über die Wasserwege lautlos erkunden.

Auftakt

Nach einem langen Tag treffe ich mich mit Nadine, die mich gleich herzlich begrüßt und mir alles zeigt. Ich hätte einiges von Hammerbrook erwartet aber nicht, dass man inmitten der Stadt dem Herzen der Natur so nah sein kann. Zwischen zwei Tennisplätzen hindurch kommt man direkt auf die blauen Container mit Liegestühlen und Sand zu. Und genau hier lasse ich dann auch sofort los. Es ist als wäre man ganz weit außerhalb von Hamburch. Dann dauert es auch nicht mehr lang und sie schickt mich nach einer kurzen Einweisung aufs Board.


Bord am Steg

Ist das schon Meditation?

Da ich nie dem Trend von Yoga und Meditation gefolgt bin kann ich es nicht genau sagen, aber diese ersten Sekunden auf dem Board in denen man relativ sicher steht und ganz in Ruhe das Paddel ins Wasser gleiten lässt sind unbeschreiblich entspannend. Ich spüre den warmen Sommerwind und höre das Plätschern des Wassers. Es ist wirklich schön.

Paddeln auf dem Wasser

Das war noch nicht alles

Bekannt sind die Elbgänger eigentlich für Mitarbeiter-Events, die sie organisieren und damit den Zusammenhalt und die Motivation innerhalb der Firma stärken. Dabei soll das Team aber nicht einfach an einer schnöden Veranstaltung auf sich einreden lassen, sondern aktiv daran mitwirken. Und da Bewegung und gemeinsame Aufgaben den Zusammenhalt ungemein fördern, passt es auch wirklich super mit dem SUP zusammen.

SUP auf den Fleeten

SUP mit Hund

Da es für mich nichts tolleres als Hunde gibt finde ich das einfach fantastisch. Es gibt tausend Orte, wo ich mit meinem Kleinen entweder nicht rein darf, oder wo ich ihn nicht mit hinnehmen möchte weil es einfach zu voll ist. Hier kann ich nicht nur meinen Hund mitnehmen, sondern auch noch einen Kurs machen und mit meinem Süßen zusammen aufs Board steigen. Das wird der kleinen Wasserratte wahrscheinlich genauso gut gefallen wie dem Hund von Nadine, der mittlerweile von sich aus zum Wasser läuft und allein auf das Board springt. Wahrscheinlich fragt er sich wo Frauchen bleibt…

Prospekt Elbgänger

Fazit:

Eine tolle Geschichte – egal ob als Gruppe, Einzelperson oder mit Vierbeiner! Das nächste Mal komme ich mit Hund und das mit Nina von „der-weisse-Hund“, die die Hundegruppe als erfahrene Trainerin leitet.