Es ist Montag! Zeit fĂŒr einen neuen Lieblingsplatz der Woche. 🙂 Deswegen habe ich mich heute Morgen auf den Weg zur Sternschanze gemacht. Das angesagte Szenenviertel ist ja nicht nur fĂŒr seine vielen kleinen Boutiquen, Restaurants und CafĂ©s sondern auch fĂŒr seine Street Art bekannt. Und da Street Art auf der Schanze nun mal „Typisch Hamburch“ ist, darf dieser Lieblingsplatz bei uns nicht fehlen. 🙂

Street Art SchanzeDen Tipp fĂŒr meine Street Art Tour zum Ablaufen habe ich auf Hackerteer gefunden. Los geht’s von der S-Bahn-Station „Sternschanze“ in Richtung Schanzenstraße. Zu ĂŒbersehen sind die Straßen-GemĂ€lde, wie beispielsweise der „Lila LaunebĂ€r“ nicht. Trotzdem empfehle ich Euch den einen oder anderen Blick in die Seitengassen und Hinterhöfen zu werfen. Vor allem in der Bartelsstraße lohnt es sich die Augen offen zu halten.

Street Art SchanzeVon der Bartelsstraße geht es weiter in die Susannenstraße, wo anscheinend nicht nur ich sondern auch die Street Art Figuren selbst fotografieren. Ein weiterer Geheimtipp ist die HĂ€userwand in der Rosenhofstraße Ecke Schulterblatt. Hier haben sich Street Art KĂŒnstler wie PUSH, Alias, Bum Bum und Los Piratoz verewigt. Ein paar Schritte weiter findet Ihr das HerzstĂŒck des Schanzenviertels die „Rote Flora“, die vor allem als Ort fĂŒr Proteste und Demonstrationen berĂŒhmt und berĂŒchtigt ist.

NatĂŒrlich könnt Ihr noch viel mehr Straßenkunst entlang des Schulterblatts entdecken. Wer danach noch Zeit und Lust hat, kann auch gerne noch die Street Art Tour durch das Karoviertel gehen. Wenn Ihr außerdem noch Tipps habt, wo man coole Street Art in Hamburg findet, dann freue ich mich auf Eure Kommentare! 🙂