Es ist Montag! Zeit f├╝r einen neuen Lieblingsplatz der Woche. ­čÖé Deswegen habe ich mich heute Morgen auf den Weg zur Sternschanze gemacht. Das angesagte Szenenviertel ist ja nicht nur f├╝r seine vielen kleinen Boutiquen, Restaurants und Caf├ęs sondern auch f├╝r seine Street Art bekannt. Und da Street Art auf der Schanze nun mal ÔÇ×Typisch HamburchÔÇť ist, darf dieser Lieblingsplatz bei uns nicht fehlen. ­čÖé

Street Art SchanzeDen Tipp f├╝r meine Street Art Tour zum Ablaufen habe ich auf Hackerteer gefunden. Los gehtÔÇÖs von der S-Bahn-Station ÔÇ×SternschanzeÔÇť in Richtung Schanzenstra├če. Zu ├╝bersehen sind die Stra├čen-Gem├Ąlde, wie beispielsweise der ÔÇ×Lila Launeb├ĄrÔÇť nicht. Trotzdem empfehle ich Euch den einen oder anderen Blick in die Seitengassen und Hinterh├Âfen zu werfen. Vor allem in der Bartelsstra├če lohnt es sich die Augen offen zu halten.

Street Art SchanzeVon der Bartelsstra├če geht es weiter in die Susannenstra├če, wo anscheinend nicht nur ich sondern auch die Street Art Figuren selbst fotografieren. Ein weiterer Geheimtipp ist die H├Ąuserwand in der Rosenhofstra├če Ecke Schulterblatt. Hier haben sich Street Art K├╝nstler wie PUSH, Alias, Bum Bum und Los Piratoz verewigt. Ein paar Schritte weiter findet Ihr das Herzst├╝ck des Schanzenviertels die ÔÇ×Rote FloraÔÇť, die vor allem als Ort f├╝r Proteste und Demonstrationen ber├╝hmt und ber├╝chtigt ist.

Nat├╝rlich k├Ânnt Ihr noch viel mehr Stra├čenkunst entlang des Schulterblatts entdecken. Wer danach noch Zeit und Lust hat, kann auch gerne noch die Street Art Tour durch das Karoviertel gehen. Wenn Ihr au├čerdem noch Tipps habt, wo man coole Street Art in Hamburg findet, dann freue ich mich auf Eure Kommentare! ­čÖé