Römischer Garten: 5 Gründe für ein Stück Italien

Moin ihr Frischluft – Genießer, wenn der Herbst sich von seiner schnieken Seite zeigt, zieht es uns magisch an die frische Luft. Doch jedes Mal kommt dieselbe Frage auf: Und wo wollen wir denn hin? Ich hab da mal einen grandiosen Geheimtipp für euch. Oberhalb der Elbe, am Kösterberg gibt es einen bezaubernden Garten. Wer einmal hier war, vergißt den idyllischen Ort nicht. Ich hab fix mal fünf Gründe für euch zusammengefasst, die einen Besuch des Römischen Gartens unumgänglich machen.

1. Eure Liebe zur Elbe

Römischer Garten
Kinners, ihr ahnt es natürlich, denn durch die erhöhte Lage habt ihr von hier oben einen sensationellen Blick auf die Elbe. Bei klarer Sicht könnt ihr bis nach Niedersachsen kieken. Für die Fotografen unter euch: Dat nenn ich ein perfektes Fotoobjekt.

2. Interesse an historischen Grünanlage

Römischer GartenRömischer Garten
Die lütte Toskana entstand zwischen den Jahren 1880 bis 1890. Eigens für sich ließ der Kaufmann und Gründer der Holstenbrauerei Anton Julius Richter den Park in Terassenform anlegen. Später erwarb dat schnieke Anwesen eine jüdische Bankiersfamilie und seit den 50-er Jahren gehört die Parkanlage Römischer Garten unserer Stadt.

3. Sport frei

Römischer Garten
Wer von euch diesen schnuckeligen Ort besuchen möchte, sollte schon ein büschen Kondition mitbringen. Ganze 30 Meter oberhalb der Elbe liegt nämlich der Garten. Ihr gelangt vom Falkensteiner Ufer über eine steile Treppe mit 128 Steinstufen hinauf. Für die nicht sooo fitten Jungs und Deerns unter euch, gibt es auch einen lütten Pfad, der euch vom Falkentaler Weg direkt dorthin führt.

4. Suche nach einem Ort fürs erste Date

Römischer GartenRömischer Garten
Der Römische Garten ist nicht leicht zu finden, deshalb werdet ihr kaum einen grooten Besucheransturm erleben. Die geschwunge Koniferenhecke mit der Elbe im Rücken ist eine eine traumhafte Kulisse für den ersten Kuss.

5. Liebhaber des Freilicht – Theaters

Römischer Garten Römischer Garten
Mitten in dieser italienisch angehauchten Idylle erwartet euch ein lüttes Amphitheater. Rund 200 Besucher finden hier Platz. In den Sommermonaten könnt ihr wunderbar auf eurer Picknickdecke einer Schauspiel – Aufführung vom Theater N.N. Hamburg e.V. lauschen.
Mein Fazit: Wenn ihr abseits des Touri – Rummels frische Elbluft schnappen möchtet, seid ihr hier genau richtig. Schliesslich ist diese phantastische Sicht auf die Elbe einmalig. Die Parkanlage Römischer Garten bietet sich perfekt für einen entspannten Spaziergang am Sonntagnachmittag an. Also, nix wie hin da! Wer von euch kennt denn den Römischen Garten?

Merken

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: