Rindermarkthalle St. Pauli – die große Neuerfrischung?

Fast ein Monat ist es nun her, dass die Rindermarkthalle auf St. Pauli ihre Pforten geöffnet hat. Doch bisher hatte ich nie die Gelegenheit mir die historische Schlachthalle vor Ort anzugucken. Das musste ich schleunigst ändern, denn schließlich ist der ehemalige Schlachthof typisch für Hamburch. Also machte ich mich heute neugierig auf den Weg, um zu schauen, was für „Ochsen“ sich in der neuen Rindermarkthalle so rumtreiben.

rindermarkthalle st. pauli

Schwer zu finden ist die ca. 4.000 Quadratmeter große Markthalle mit ihren rund 20 Läden ja nicht. Am einfachsten ist es, wenn Ihr mit der U3 bis Feldstraße fahrt und dann bei der Tankstelle links abbiegt. Im Eingangsbereich findet Ihr den Markthallenplan, der Euch alle Stände auf einem Platz zeigt.

rindermarkthalle st. pauli

Die Größte Ladenfläche und somit Hauptmieter der Markthalle ist EDEKA. Ihr Motto „Wir lieben Lebensmittel“ wurde hier in Perfektion umgesetzt. Jedes Regal ist reichlich gefüllt und alles steht fehlerfrei in Reihe und Glied.

rindermarkthalle st. pauli

Doch irgendwie wird mir bei diesem Anblick auch kotz übel … ich bin sonst eigentlich überhaupt nicht so ein „Welt retten“-Mensch, aber habt Ihr mal daran gedacht, wie absurd das ist: Man steht vor einer Gemüsetheke mit rund 50 verschiedenen Gemüsesorten und in Afrika sitzen die Kinder hungernd vor ihrem Maisbrei oder haben überhaupt nichts zu essen!? Wenn EDEKA Lebensmittel wirklich lieben würde, dann sollten sie sich mal dafür einsetzen, dass nicht so viele Lebensmittel sinnlos weggeworfen werden! Sorry aber das musste ich mal gesagt haben!

rindermarkthalle st. pauli

Eines darf in einem EDEKA direkt neben dem Millerntor Stadion natürlich nicht fehlen: Astra Bier. Auch hier wurde für die St. Pauli Fans reichlich vorgesorgt.

rindermarkthalle st. pauli

Neben dem viel zu großem EDEKA findet Ihr in der Rindermarkthalle auch zahlreiche ESS & FRESS Gelegenheiten. Von italienisch und türkisch über japanisch und indisch bis hin zum deutschen „Brot und Stulle“ findet Ihr hier alles, was Euer Margen begehrt. 🙂

rindermarkthalle st. pauli

Außerdem solltet Ihr mal in dem 720 Quadratmeter großen BUDNI Filiale vorbei schauen. Hier gibt es eine große Ecke mit den tollen „Heimatliebe Hamburg“-Produkten.

rindermarkthalle st. pauli

Mein Fazit: Ist die Rindermarkthalle nun eine große Neuerfrischung? Hmmm, also groß ist sie, neu auch aber eine Erfrischung? Ich denke nein! Solltet Ihr das anders sehen oder total fasziniert von der Markthalle sein, könnt Ihr mir das ruhig sagen! Ich freue mich immer auf Eure Meinung.

Über Kati

Im Januar 2014 habe ich das Projekt „Typisch Hamburch“ ins Leben gerufen. Seitdem bin ich täglichen in der schönsten Stadt der Welt unterwegs, um über einzigartige Hamburch-Dinge zu berichten.

7 Kommentare

  1. Dirk sagt:

    Ich finde die neue Rindermarkthalle klasse! Edeka ist wirklich riesig und auch bei den „Marktständen“ gibt es viel Leckeres zu entdecken.
    Weiterer Vorteil für die Mittagspause: Die neue Rindermarkthalle ist wohl noch nicht so bekannt, daher ist trotz Mittagspause bei den Essständen nicht viel los. Lange warten musste ich für Döner, Asianudeln, Stulle, Quark und Co. noch nie. Hoffentlich bleibt das so 🙂
    Aber auch der Edeka wirkte in der Mittagszeit fast wie ausgestorben, fast mehr Personal anwesend als Kunden.

  2. Bettina sagt:

    Ich war dort einmal mit einer Freundin und gerade im Edeka kam ich mir vor wie ein Tourist. Ich habe auch die Gemüse/Ostabteilung gross gefunden aber ich denke das dort auch Menschen einkaufen die sich das Angebot so wünschen und ich hoffe das Edeka die Reste weiter gibt an bspw. eine Tafel.
    Ansonsten muss ich sagen das ich das dort sehr schön finde, leider konnten wir nicht in die erste Etage was ich sehr schade finde den sort soll es kulturell und künsterlerisch sein.

    PS: mein Döner dort war auch lecker und die Astraeck im Edeka finde ich cool weil dort auch der Stellenwert von Pauli gezeigt wird

  3. Daniela Gurski sagt:

    Ich war auch schon dort. Ich finde sie sehr schön. Allerdings wären mehr kleine Läden netter gewesen, anstatt den Edeka so groß auszubauen. Und dein Kommentar zum vielen Obst und Gemüse muss ich zustimmen. Aber das Konzept der Halle selbst und die Einrichtung finde ich toll. Werde das nächste mal dort den Spanier besuchen. Der hat so viele leckere Tapas die von mir probiert werden möchten.

  4. knightlyart sagt:

    Hallo Kati!
    Toller Bericht und tolle Fotos! Ich habe es immer noch nicht dorthin geschaftt! Aber steht ganz oben auf meiner ToDo-Liste!
    Gruß Kirsten

  5. Danke für deinen Bericht! Ich war bisher auch noch nicht dort, das wird in den nächsten Wochen nachgeholt 🙂
    Liebe Grüße,
    Julika

  6. […] Harvest Moon Shakes habe durch Zufall im Biomarkt in der Rindermarkthalle St. Pauli entdeckt, aber auch in zahlreichen anderen Biomärkten in Deutschland, Österreich und Dänemark […]

  7. […] Rindermarkthalle St. Pauli – die große Neuerfrischung? […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: