Lieblingsplatz Kaltehofe: 5 Gründe für die Wasserkunst Elbinsel

Moin ihr Frischluft – Genießer,

auf der Suche nach spannenden Orten in der schönsten Stadt der Welt, möchte ich heute mit euch in eine besondere Ecke kieken: die Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe. Für mich gehört dat außergewöhnliche Fleckchen in Rothenburgsort auf die „Typisch Hamburch – Lieblingsplatz – Liste“. Es ist ein Stück Hamburger Geschichte verpackt als Industriedenkmal, Museum und Naturpark. Warum ihr dort unbedingt vorbeischauen solltet, habe ich euch in fünf Gründen zusammengefasst:

lieblingsplatz-kaltehofe-001
1. Ein Stück Hamburch – Geschichte erleben

In Hamburchs Wasserleitungen lebten Tierchen und Fische, die dat Trinkwasser katastrophal verunreinigten. Weit über 8000 Opfer forderte die letzten Cholera – Epidemie im Jahre 1892, Ehrenwort wahr. Die Stadtväter kamen endlich zum Entschluss, eine Wasser – Filtrationsanlage zu bauen. Dat einzigartige Wasserwerk in der Billwerder Bucht bestand aus 22 Filterbecken, um dat Elbwasser dort zu reinigen.

lieblingsplatz-kaltehofe-03

2. Auf den Spuren von Flora und Fauna

44 Hektar ist dat Außengelände groot und gehört nun der Natur. Unzählige Pflanzenfamilien, Vogel- und Fledermausarten fühlen sich hier pudelwohl. Ein Naturlehrpfad führt euch durch die drei beeindruckende Biotope. Auf Infotafeln könnt ihr euch über die dort heimischen Tiere und Pflanzen fix belesen.

lieblingsplatz-kaltehofe-07

lieblingsplatz-kaltehofe-12

3. Mit dem Drahtesel unterwegs

Ob aus der City oder von weiter wech, zum Beispiel über den ElbeRadweg, nach Kaltehofe kommt ihr fixen Dutt mit dem Drahtesel. Dicht am Park gibt es eine lütte Service – Station mit Luftpumpe, Fahrradschlauch – Automat und Fahrradparkplätzen. Falls mal etwas mehr geflickt werden muss, Im Museumsshop steht eine Werkzeugkiste bei Bedarf für euch bereit.

Lieblingsplatz Kaltehofe: 5 Gründe für die Wasserkunst Elbinsel 15

4. Auf der Suche nach Fotoobjekten

Die schnuckeligen Schieberhäuschen mit ihren lütten Türmchen bieten sich als Objekt der Fotobegierde geradezu an. Übrigens Architekt der Backsteinhäuser war Franz Andreas Meyer, der Schöpfer unserer Speicherstadt.

lieblingsplatz-kaltehofe02

lieblingsplatz-kaltehofe-11

5. Modellboot – Fans aufpassen

Ein Filterbecken wurde umfunktioniert um eure Modellboote so richtig in Fahrt zu bringen.

Lieblingplatz Kaltehofe 18

lieblingsplatz-kaltehofe-13

Mein Fazit

Wenn die Sonne lacht, schaut hier vorbei. Der Eintritt für den Naturpark ist frei. Nehmt den Picknickkorb mit, denn alle Rasenflächen sind Liegewiesen. Für alle Nicht – Picknicker gibt es auch ein gemütliches Café in der Villa. Hier lässt es sich gut aushalten.

Welche Ecken abseits des Touri – Rummels sind eure Lieblinge?

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe |Kaltehofe Hauptdeich 6-7| 20539 Hamburg

Andrea

Hamburg - meine Perle. Hier schau ich in so viele Ecken und finde immer wieder Spannendes, Schönes, Lustiges, Neues, Altes, Leckeres und und und. Nachzulesen auf hinnerkundhenrikje.me, ein Blog um Hinnerk - Hamburgs ersten Strichmatrosen und nachzukaufen auf elbkram.de, Kreatives, Witziges und Nützliches made in Hamburg.

More Posts - Website

Follow Me:
Facebook

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: