Erst gestern hatte ich mich über das Schietwetter in Hamburch beschwert. Aber als ich heute früh in meine Wetter-App schaute, lugte dort das Sonnensymbol hinter einer Wolke hervor. Also beschloss ich kurzerhand den Tag mit einem Sparziergang entlang der östlichen Außenalster zu beginnen. alsterpark hamburg

Laut Wetter-App sollte punkt 8.34 Uhr die Sonne aufgehen. Doch als ich gegen halb neun an der Außenalster Höhe Lombardsbrücke ankam waren nur als dunkle Wolken über dem Gewässer in Sicht. Hatte der Wetterfrosch auf meinem iPhone sich vielleicht vertan? alsterpark hamburg

Ich beschloss etwas Geduld zu haben und spazierte fröhlich weiter entlang des Alsterufers. Und Tatsächlich! Plötzlich ließ sich am unteren Ende der blau-lila Wolkenmischung ein heller Streifen blicken, den auch die zahlreichen Jogger und Fahrradfahrer im Vorbeirauschen bemerkt hatten. Schwanenwik Alsterpark

Als ich die Schwanenwik Brücke erreichte, war aus dem kleinen Streifen bereits ein wunderschöner Sonnenaufgang geworden. Ein traumhafter Panoramablick auf die schönste Stadt der Welt, den ich unbedingt für Euch mit der Kamera festhalten wollte.schwanenwik brücke
Noch ein kurzes Stück dann war ich auch schon bei der Alsterperle – eines der begehrtesten Lieblingsplätze an der Alster. Von hier aus kann man nicht nur bei einer heißen Tasse Kaffee den Sonnenaufgang beobachten, sondern auch wunderschöne Sonnenuntergänge fotografieren. alsterperle hamburg

Mein Fazit

Egal ob morgens oder abends, ein Spaziergang um die Alster lohnt sich immer. Wie gefällt Euch denn der „Typisch Hamburch“-Lieblingsplatz der Woche? Wart Ihr auch schon mal dort spazieren oder habt den Sonnenuntergang in der Alsterperle genossen? Ich freue mich auf Eure Kommentare! 🙂