Lieblingsblick der Woche: Der Tele-Michel

Anfang des Monats habe ich Euch meinen ersten Lieblingsblick auf den Hamburger Michel vorgestellt. Doch neben den Ausblick auf den Michel gibt es noch viele andere wunderschöne Plätze in unserer Hansestadt, die ich gerne und vor allem oft anschaue. Deswegen habe ich beschlossen daraus eine neue Artikel-Reihe zu machen. Hier kommt mein zweiter Lieblingsblick: Der Ausblick auf den Hamburger Fernsehturm.

Der Heinrich-Hertz-Turm, auch liebevoll „Tele-Michel“ von uns Hamburgern genannt, ist ein echtes Wahrzeichen unserer Stadt. Ob beim Spaziergang um die Alster, von der Uni Hamburg, vom Jungfernstieg, von der Sternschanze, bei den Messehallen oder direkt beim Gang durch die Parkanlage Planten un Blomen, überall hat man den Tele-Michel im Blick. Es ist fast so als würde er einen verfolgen! Die zehn schönsten Beweisfotos vom dem Tele-Stalker habe ich hier für Euch zusammengefasst:

Mein Fazit

Gerade die beiden letzten Tagen, wo der Tele-Michel anlässlich der Verleihung der Golden Kamera im golden Licht erstrahlte, zeigen wie schön der Blick auf das Hamburger Wahrzeichen ist. Leider wird einem auch in diesen Moment bewusst, wie schade es ist, dass man den Hamburger Fernsehturm nicht mehr besichtigen kann. In diesem Sinne: Wir wollen wieder auf den Hamburger Fernsehturm! 🙂

Über Kati

Im Januar 2014 habe ich das Projekt „Typisch Hamburch“ ins Leben gerufen. Seitdem bin ich täglichen in der schönsten Stadt der Welt unterwegs, um über einzigartige Hamburch-Dinge zu berichten.

3 Kommentare

  1. Moin Moin,
    das sind wirklich tolle Bilder. Schade, dass man nicht mehr rauf darf und schade, dass sich niemand findet, der dort wieder eine Gastronomie betreibt.
    Lieben Gruß
    Sylke

    1. Kati sagt:

      Moin Sylke, ja finde ich auch schade! Der Ausblick vom Tele-Michel wäre eine Bereicherung für unsere Stadt. Liebe Grüße Kati

  2. Ist aber auch eins meiner lieblings Fotoobjekte :))

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: