Kathrin von Strandgutfischer + Verlosung

Immer wieder werde ich gefragt, wo man coole „Typisch Hamburch“-Geschenke und Souvenirs bekommen kann. Deswegen gibt es heute wieder einen exklusiven Shopping-Tipp von mir: Strandgutfischer in St. Pauli. Wer hinter dem Hamburger Label steckt und welche Souvenirs Ihr dort findet, verrät uns jetzt die Inhaberin Kathrin Fischer höchstpersönlich.

Strandgutfischer hamburgWer bist du? Woher kommst du?
Ich bin Kathrin, komme ursprünglich aus Bremen. Nach einem kleinen Zwischenstopp in London hat es mich wieder in den Norden getrieben. In Hamburch lebe ich jetzt seit rund 20 Jahren.

Wie ist „Strandgutfischer“ entstanden?
Eigentlich hatte ich nie den Plan ein Label zu gründen oder Designer zu werden. Ich wollte einfach nur das Treiben auf den Straßen Hamburgs genießen und neue Leute kennen lernen. Als dann 2006 zur WM in Deutschland so gute Stimmung war, kam mir die Idee mit einem Bauchladen durch Hamburch zu ziehen. Allerdings sind Bauchläden in Hamburg verboten. Meine dafür entwickelten Treibgutmagneten wollte ich dennoch nicht aufgeben. Also suchte ich mir auf St. Pauli ein Atelier. Später wurden die Treibgutmagneten zu Magnetbretter und Buttons.

Strandgutfischer hamburgWarum in St. Pauli?
St. Pauli ist einfach mein Kiez. Hier wohne und lebe ich. Des Weiteren habe ich das Gefühl, dass die Einheimischen untereinander eine enge Verbundenheit haben. Es ist hier wie in einem Dorf. Jeder kennt jeden.

Was ist das Besondere an Deinem Geschäft?
Alle meine Produkte sind handmade hergestellt. Ich fotografiere meine Strandgutfischer Motive selbst und verarbeite die Magnetbretter in liebevoller Handarbeit. Außerdem arbeite ich viel mit Künstlern, Illustratoren und Street Art Artisten. Zusammen entwickeln wir neue Magnetbrettmotive und veranstalten kleine Ausstellungen und Konzerte.

Strandgutfischer hamburgWelche Motive gibt es?
Es gibt die typisch hamburgischen Motive mit Hafen und Schiffe. Und dann gibt es künstlerische Motive und Magneten. Dabei gibt es immer sechs verschiedene Magnetbuttons, die auf ein Brett abgestimmt sind. Das Schöne dabei: Jeder kann seine Kreativität dabei einsetzten und die Magnete, so platzieren, wie er möchte.

Was ist Dein persönliches Lieblingsstück?
Momentan ist das Masterpieces Brett mein absoluter Favorit. 💓

Was sind Deine „Typisch Hamburch“-Tipps?
Mein Tipp: Geht auf die Straßen Hamburgs und schaut Euch das Leben & Treiben an. Für mich gibt es nichts Schöneres als irgendwo auf einer Bank zu sitzen und abzuschalten. Das klappt besonders gut am Hafen und an der Elbe. Hier kann man einfach seine Gedanken schweifen lassen.

Vielen Dank für das Interview!

Strandgutfischer-Verlosung

Strandgutfischer hamburgWeil die Magnetbretter von Strandgutfischer ein tolles „Typisch Hamburch“-Geschenk für Euch oder Eure Liebsten sind, könnt Ihr heute das Hamburg-Süd Magnetbrett gewinnen. Dafür müsst Ihr mir einfach folgende Frage beantworten:

Welche Dinge würdet Ihr an das Magnetbrett heften?

Die Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findet Ihr HIER. Der Gewinner wird am Freitag, den 08.05.2015 um 18 Uhr unter allen Kommentaren per Zufall ausgelost und von mir benachrichtigt. Also Daumen drücken! 🙂

Der Gewinner steht fest: Herzlichen Glückwunsch an Martina!

Kati

Im Januar 2014 habe ich das Projekt „Typisch Hamburch“ ins Leben gerufen. Seitdem bin ich täglichen in der schönsten Stadt der Welt unterwegs, um über einzigartige Hamburch-Dinge zu berichten.

More Posts - Website

43 Kommentare

  1. Simone sagt:

    Liebe Kati,
    … so viel, dass ich immer genug HAMBURG sehen kann 😉 Auf jeden Fall Fotos von meinen Katzen, Erinnerungsstücke aus Urlauben, die nächste „Hamburg-To-Do-Wunschliste“ :). Dir einen schönen Tag und viele liebe Grüße, Simone

  2. Natalie sagt:

    Schnipsel und Bilder von Orten, die ich unbedingt bald besuchen möchte. Geistesblitze zu aktuellen Projekten. Liebesbriefchen an den besten Mann der Welt: meinen!

  3. Nadine scheyda sagt:

    Eintrittskarten von tollen Erlebnissen, selbstgeschossene Hamburg Fotos!

  4. knightlyart sagt:

    Moin Kati!
    Total toller Gewinn!
    Ein mein Magnetbrett würde ich z.B. Eintrittskarten von Konzerten und Museenbesuche aus Hamburg als Erinnerung anhängen!
    Beste Grüße,
    Kirsten

  5. Andrea Barth sagt:

    Fotos, Wunschliste der Bücher die ich noch gerne haben würde, Gebasteltes von meinem Patenkind, Zeitungsschnipsel die ich aufheben und ich würde jeden Tag an meine Lieblingsstadt erinnert werden …. Hamburg meine Perle 🙂

  6. Kerstin Lax sagt:

    Hallo 🙂

    Ich würde an das Magnetbrett auf jeden Fall meinen aktuellen Lottoschein heften, Abgabezettel der Stadtbücherei und wahrscheinlich diverse Fotos. Aber natürlich nicht zu viel, so das man das schöne Motiv noch sieht. 😉

    Lg aus dem schönen Bayernland
    Kerstin

  7. Morten sagt:

    Einkaufszettel, kurze Notizen, Karten, Postkarten, Bilder, Rezepte und vieles mehr.

  8. Christopher sagt:

    Ich würde das Magnetbrett nicht voll pinnen! Höchstens unten,damit ich immer ein Blick darauf habe!

  9. Susi sagt:

    Fotos, Karten, kleine Erinnerungszettelchen. Aber zu voll solls auch nicht werden, denn ich mag ja noch das hübsche Brett sehen 🙂

  10. Anne sagt:

    oh wie schön, genau das Hambug I-tüpfelchen fehlt mir noch für meine Superbude 🙂 …zur Zeit kleb ich meine ganze Zettel noch mit Tesa an die Wand

  11. Christiane sagt:

    Was für ein toller Gewinn!
    Ich würde nur sehr wenig an das Brett pinnen, wahrscheinlich immer einen Spruch, der gerade für mich passt 🙂
    Herzliche Grüße
    Christiane

  12. Felix Niehoff sagt:

    Ich würde es nicht zu Pinnen, damit ich immer, wenn ich darauf gucke an die Schönste Stadt der Welt Hamburg denken muss!

  13. ich bekomme gerne und oft Postkarten und fände es schön wenigstens einen Teil mit der Magnettafel etwas besser in der Wohnung plazieren zu können

  14. Anja sagt:

    Liebesbriefe 🙂

  15. Maren Gottburgsen sagt:

    Ich würde kleine Notizen anpinnen, eben alles was „im Kopf bleiben soll“ 🙂 die Erinnerung an die schönste Stadt Deutschlands bietet ja die Magnetwand selbst, da ich derzeit leider knapp 600km entfernt wohne und somit leider nicht allzu oft was von Hamburg habe.

  16. Fotos mit Familie, Hamburg und Freunde! Ich will das auf jeden Fall in meiner neue Wohnung!!

  17. Kathrin Ullrich sagt:

    Konzertkarten….und da meine liebe Freundin in HH wohnt, viele Konzert-karten für Hamburg

  18. Tam sagt:

    Dinge, Notizen, Wichtiges…ALLES…was ich sonst verlegen würde 😉

  19. Anne sagt:

    Reisefotos von meinen Reisen, denn Hamburg ist das Tor zur Welt! <3

  20. Sonja sagt:

    Fotos, Zettel aus der Schule und Arzttermine

  21. Nina sagt:

    Wenig, sehr wenig
    Lebe nun in BaWü und das ist jede Sicht auf Wasser und Hamburg ein kleiner Traum….!!!!!

  22. Rebecca Klug sagt:

    Ich würde sämtliche Erinnerungen an Hamburg dranheften, um so immer wieder von meiner Lieblingsstadt träumen zu können, die leider 600km zu weit weg ist 🙁

  23. Heinzinger sagt:

    Bayern Lose, die ich irgendwann noch einlösen muss, Polaroids und Postkarten

  24. Eveline sagt:

    Sie schreit nach Fotos von Städtetripps und schönen Momenten. Aber bestimmt finde ich dann auch noch ein Plätzchen für meine Post-its ohne die ich nicht gesellschaftsfähig wäre :oD

  25. Postkarten aus allen anderen Hafenstädten der Welt 🙂

  26. Marie sagt:

    Moin.. 🙂

    Ich würde an dieses wunderschöne Magnetbrett die Fotos von mir und guten Freunden hängen, die in diversen Hamburger Fotoautomaten (z.B. in dem am Knust oder in der BarbaraBar) entstanden sind.. Sie erinnern mich jeden Tag aufs Neue an tolle Erlebnisse und Nächte.. Was passt da besser als dieser Hintergrund?! 😉

  27. Nils Schneemann sagt:

    Ich würde all das daran hängen was ich mit dem schönen Hamburg verbinde. Bilder vom Hafen, der Reeperbahn und natürlich der Alster. Es ist perfekt für meine erste eigene Wohnung in Hamburg und sie würde ab Juli auf alle Fälle einen Ehrenplatz erhalten.

  28. Silvia Kleimann sagt:

    Wir würden Erinnerungen an unsere Hamburgbesuche ( Eintrittskarte Turmbesteigung Michel o. a.) anheften, oder die Reisebestätigung für den nächsten Kurztrip nach HH, damit uns wir uns darauf freuen.

  29. Michael Freyer sagt:

    Fotos, Terminzettel und andere Notizen

  30. Kristina sagt:

    Ich würde meine kleinen Rezepte anhängen, damit ich mich bei dem Hintergrund motivieren kann im Sommer am Elbstrand zu liegen-in der schönsten Stadt der Welt! Ich drücke mir und meiner Liebe zu Hamburg gaaanz fest die Daumen 🙂

    Liebe Grüße Kristina

  31. Andrea Thiede sagt:

    Natürlich würde ich ein Foto von meinem Liebsten an das Brett pinnen, da ich ihn leider nur sehr selten sehen kann und daher aus der Ferne schmachten muss. Meine kleine Miezekatze darf natürlich auch nicht fehlen. 🙂 Wünsche Euch einen schönen Tag!

  32. Imke de Kuijper sagt:

    Das kleine Keksverpackung die bei meinem ersten Kaffee mit meinem Freund hier in Hamburg, neben der Tasse lag. Ein Foto meines Vaters aus den 70ern, auf dem er aussieht wie von den Bee Gees und ein Foto meiner Lieblingsmannschaft – meiner Hockeymannschaft!!❤️

  33. Judith Havers sagt:

    Ich würde die Urkunde, die mir mein Freund und seine Tochter zum Hamburg Marathon vor zwei Wochen gebastelt haben, an das Magnetbrett heften.
    Auf ihrer Urkunde bin ich immer Erste: 1. Frau, 1. in meiner Altersklasse und 1. überhaupt… alles Quatsch, aber ich habe mich sooo gefreut. 🙂

  34. daniela meyer sagt:

    moin!
    falls es mein magnetbrett wird bekäme es einen ehrenplatz in meiner weißen shabby küche, die schon einige HH motive inne hat. demnach bekäme die pinne kleine handschriftliche rezeptschnipsel, welche man klein falten kann unter den magneten, so daß vom motiv möglichst viel zu sehen bleibt. quasi der rote farblecks meiner küche <3
    *hoff*
    lg dany
    p.s. und die unteren magneten, bekämen je ein messer, was sie halten dürften 😀

  35. Jaqueline Reinisch sagt:

    Ich pinne meine besonderen Eintrittskarten und einige schöne Hamburg Postkarten darauf. Auf jeden Fall darf es nicht überfüllt sein! 🙂

  36. Inka sagt:

    Meine Flugbestätigung für meine nächste Reise muss ran und ein Foto von mir und meiner besten Freundin.
    wie groß ist denn das Magnetbrett??? Weil, wenn es groß genug ist, dann kommen noch Postkarten, noch mehr Fotos, To Do Listen, Things-to-remember, Rezepte usw usf ran

    Du hattest doch einen Stand auf Santa Pauli 2014, oder?

    Tolle Sache, bleib dabei!

    <3 <3 <3

  37. Marie sagt:

    Wow, das Magnetbrett schaut wirklich toll aus…da ist es ja schon fast schade, wenn man etwas dran hängt und das schöne Bild verdeckt ;). Aber ich würde am Rand einige Fotos und Eintrittskarten ranpinnen…vielleicht von meinem letzten Hamburch Besuch, dann wäre das zusammen mit dem Magnetbrett eine tolle Erinnerung und ein Stückchen Hamburch im tiefsten Süden 🙂

  38. angbe00 sagt:

    Ich habe immer so viele Notizzettel rumliegen, die würde ich an das Brett hängen. Und schöne Bilder, aber nicht so viele, da das Motiv ja an sich ja schon fast ein Bild ist. 😉

  39. johannes sagt:

    einkaufszettel

  40. kurzundknapp sagt:

    Glückswertmarken, Hamburg Polaroids, Fotos meiner Lieblingsecken – oder auch nur ein Verweis „schau an die Wand, da siehst du die Bilder“, weil ich das schöne Motiv nicht zu sehr unsichtbar machen möchte

  41. Martina sagt:

    Auf jeden Fall meine Eintrittskarten fürs Theater – es sei denn, ich würde das gute Stück verschenken 😉

  42. Ich würde möglichst wenig anheften oder nur unten an der Kante, sonst wird ja das Motiv verdeckt.

  43. Martina sagt:

    *Freu* Vielen Dank! Habe schon lange nichts mehr gewonnen. Die wird einen Ehrplatz bei mir bekommen 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: