Was für ein herrliches Sommer-Sonne-Grillwetter heute. 27 Grad und nichts als Sonnenschein. Also sucht Euch schon mal ein sonniges Plätzchen in Eurem Garten, auf dem Balkon oder in einem unserer wunderschönen Parks, denn wir läuten heute offiziell die Grillsaison in Hamburch ein – mit dem „Hamburg macht scharf“-Set von 1001 Gewürze.

Ob sinnlich orientalisch, asiatisch frisch, oder feurig-scharf, die Hamburger Gewürzmischungen von Katharina Wilk und Bettina Matthaei werden mit viel Leidenschaft, Genuss und Kreativität komponiert. Vor allem das „Hamburg macht scharf“-Set macht uns kühlen Norddeutschen richtig Feuer unterm Hintern. 🙂 Deswegen möchte ich Euch heute mal die typische Hamburger Köstlichkeit mit ein paar Grillrezepten vorstellen.

Das Schanzen Chili

1001gewürze

Das würzige Schanzen Chili bestehend aus roten Chiliflocken, grünen Jalapeno-Chiliflocken, rotes Paprikagranulat, Ingwer und Gewürznelke eignet sich hervorragend für Grillfleisch und Dips. Wie wäre es beispielsweise mit Koriander-Chili Hähnchenspieße?

Dafür braucht Ihr:

  • Hähnchenbrust
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Koriander
  • Salz & Pfeffer
  • Schanzen Chili

Zubereitung: Das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den geschälten Knoblauch und das Koriandergrün grob hacken und zusammen mit dem Olivenöl in einem Mixer pürieren. Diese Marinade nun unter das Hähnchenfleisch mischen und mit Salz, Pfeffer und dem Schanzen Chili kräftig würzen. Über Nacht abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.

Der Pauli Pepper

pauli pepper

Der feurige Pauli Pepper bestehend aus schwarzen und weißen Pfeffer, Tomatengranulat, Schwarzkümmel, rote Chiliflocken und Gewürznelke passt sehr schön zu scharfen Grillsaucen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem würzigen Tomaten-Dip.

Dafür braucht Ihr:

  • 1 Flaschentomate
  • ½ Knoblauchzehe
  • 100 g Frischkäse
  • 50 g Schmand
  • ½ EL Tomatenmark
  • 25 ml Tomatensaft
  • Salz & Pauli Pepper

Zubereitung: Die Tomate kreuzweise einritzen, in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser überbrühen. Etwa 15 Sekunden im heißen Wasser ziehen lassen, dann kalt abspülen und die Haut abziehen. Tomaten vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Frischkäse, Schmand, Tomatenmark, -saft und Knoblauch verrühren und mit Salz und Pauli Pepper abschmecken. Tomatenwürfel untermischen und den Dip kalt stellen.

Der Barmbek Booster

 1001gewürze

Mit dem rote Barmbek Booster bestehend aus Cayenne, geräuchertes Paprika-Pulver, Paprika delikatess, Cumin, rote Chiliflocken, Zwiebelgranulat, Knoblauchgranulat, Muskatnuss, Oregano, Gewürznelke und Thymian könnt Ihr nahezu jedes Grill-Gericht aufpeppen. Wie wäre es mit gegrillter Forelle mit Chili-Sauce?

Dafür braucht Ihr:

  • Forellen
  • Limettensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Möhren
  • Knoblauch
  • Fischsauce
  • Schanzen Chili
  • Barmbeker-Booster

Zubereitung: Forellen kalt abwaschen und trockentupfen. Beide Seiten im Abstand von etwa 2 cm nicht zu tief einkerben. Mit 4 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer innen und außen würzen. Möhre putzen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und klein hacken. In einem kleinen Topf 5 EL Öl erhitzen. Knoblauch bei mittlerer Hitze in etwa 2 Minuten goldgelb braten und mit dem Öl in einer kleinen Schale beiseite stellen. Für die Sauce 2 EL Öl im selben Topf erhitzen. Barmbek Booster und den Schanzen Chili darin kurz anrösten. Topf vom Herd nehmen. Fischsauce und 5 EL Limettensaft dazugeben und verrühren. Forellen mit 2 EL Öl bepinseln und auf dem Holzkohlengrill in der Mitte etwa 15 Minuten garen.

Mein Fazit

Die „Hamburg macht scharf“-Gewürzmischung hält was sie verspricht. Herzlichen Dank nochmal an die Gewürzmanufaktur für die gesponserten Proben. Selbstverständlich könnt Ihr auch noch viele andere tolle „Typisch Hamburch“-Gerichte damit nach Eurem Geschmack würzen. Also viel Spaß beim Grillen und lasst es Euch schmecken! 🙂