Es ist Donnerstag. Das heißt heute gibt es wieder einiges auf die Ohren für euch. An guten Bands aus Hamburg mangelt es nämlich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Die meisten von euch ahnen noch nicht einmal was für einen geilen Job diese Bands hier machen.

Ok, da ist dann doch wieder ein rechtes buntes Programm herausgekommen. Schließlich soll ja auch möglichst für jeden etwas dabei sein. 🙂 Für die musikhungrigen und faulen Fans unter euch habe ich die Typisch Hamburch Playlist erstellt. Hier findet ihr alle Neuvorstellungen (sofern auf Spotify verfügbar) direkt in einer richtig coolen, ständig wachsenden Playlist. Hört doch mal rein und teilt sie unter euren Freunden, damit die Hamburger Bands bekannter werden.

Frische Bands aus Hamburg – Für fast jeden was dabei.

Falls ihr den Aufruf noch nicht gelesen haben solltet. Ihr könnt nach wie vor mit aufgenommen und entsprechend vorgestellt werden. Ihr braucht nichts weiter machen, als mir zu schreiben. Ich versuche nach wie vor möglichst alles Spannende vorzustellen. Die Voraussetzungen sind denkbar einfach:

  • Keine Covermusik
  • Hamburger Band
  • bereit die Bühnen zu rocken

Nun aber genug geredet. Lasst uns ein bisschen Musik hören. Hamburg hat wirklich verdammt coole Bands zu bieten. Den Anfang macht dabei heute:

Night Laser

Ok, ich bin etwas vorbelastet. Schließlich bin ich in der Phase groß geworden als der Metal geboren wurde. Bands wie Mötley Crüe habe ich also öfter gesehen. In der heutigen Zeit nennt man das was Night Laser macht natürlich längst nicht mehr Metal, aber vielleicht macht es genau darum auch so viel Spaß. Wenn ihr also auf harten Rock von geschminkten Männern in hautengen Spandexhosen steht, dann ist diese Band genau das Richtige für euch. Ich werde mir die Jungs mit Sicherheit mal live anschauen. Wenn man von alten Haudegen wie Kai Hansen supported wird, dann kann es doch nur nach oben gehen. 🙂

 

Don´t kill the Octupus

Ja, dann war da noch die Band, die nicht möchte, dass man den Oktopus tötet. Wenn ich die Musik dieses Trios bezeichnen müsste, dann wäre „Punk mit Indie Rock Einflüssen“ wohl das was am nähesten kommen würde. Was ich aber viel wichtiger finde und mir entsprechend oft fehlt, ist der sofort ersichtliche Spaß den diese Band dabei hat. Leider kommt das eben bei vielen Bands im Laufe der Zeit abhanden. Bei DNTKLLTHCTPS eben gerade nicht.

 

Backyard Blues Birds

Auch wieder so eine Band die mich voll überrascht hat. Alle schreien immer wieder nach neuen, frischen Beats. Backyard Blues Birds sind irgendwelche belanglosen beats völlig egal. Die hauen lieber richtig coole Riffs im Stile von The Doors, Moody Blues oder Ten Years After raus. Kennt ihr nicht? Dann geht zu den Gigs von den Backyard Blues Birds. Die sind nämlich noch auf Tour und liefern richtig geil ab.

 

Grobrock

Tja und dann kommen wir zu der etwas älteren Generation an Rockern die es immer noch nicht lassen können. Die Männer von Grobrock konnten sich von ihren Marshall Türmen wohl immer noch nicht trennen und machen heute wohl das, was sie immer schon wollten. Guter, alter handmade Rock bei dem man genau heraushört, dass sie eben schon ziemlich lange im Business sind. Ein bisschen Blues, jede Menge harter Rock und Riffs die sofort in die Füße gehen. Die Männer schreiben deutsche Songs aus ihrem Leben und wissen wovon sie sprechen. Packt euer Bike aus und besucht sie bei ihren nächsten Gigs.

Karlson

Diese junge Band besteht aus Küstenkindern die in ihren deutschen Texten auch gerne zeigen, wie sehr sie das Meer, die Küste und den Wind lieben. Das Ganze verpacken sie dann verdammt gut in klassischer Popmusik, die unter euch Lesern wohl auch die größte Anhängerschaft finden wird. Kein Wunder also, dass es ihr aktuelles Video schon auf über 16.000 Aufrufe gebracht hat. Ist ja schließlich auch ein richtig guter Song. Hört einfach mal rein, hinterlasst ihnen einen Daumen und kauft ihre CD´s. 🙂

 

 

Typisch Hamburch Spotify Playlist

Ihr wollt die Hamburger Bands unterstützen? Ihr wollt ihnen zu weltweitem Ruhm und grenzenlosem Reichtum verhelfen? Ok, dann ist unsere Typisch Hamburg Playlist wahrscheinlich kaum ausschlaggebend. Aber mit Sicherheit ein verdammt guter Anfang. 🙂

Wir lesen uns auf Facebook, hier in den Kommentaren, per Mail (stefan@typisch-hamburch.de) oder vielleicht auf irgend einem Konzert, oder?