Wenn der Hamburger Durst hat, dann trinkt er selbstverständlich die typischen Hamburger Köstlichkeiten, wie beispielsweise Astra-Bier, Fritz-Kola, Viva con Agua, elbgold Kaffee oder Samova Tee. Jedes dieser Hamburger Spezialitäten habe ich Euch schon vorgestellt. Doch heute gesellt sich eine weitere Köstlichkeit in die Reihe der Hamburger Kult-Getränke ein – der Elbler Apfel-Cider frisch vom Deich.

Der Apfelschaumwein ist eigentlich ja eher in Frankreich als Cidre oder in Hessen als „Ebbelwoi“ verbreitet. Doch da Gutes bekanntlich oft so nah liegt, ist er seit 2012 nun auch durch die Elbler-Gründer Jan Ockert und Stefan Wächter in der Hamburger Region bekannt.

Hergestellt aus 100% Bio-Äpfeln von deutschen Obsthöfen und ohne Zusatz von Aromen ist der Elbler eine erfrischende Alternative zu Bier und Wein. Auswählen könnt Ihr zwischen den beiden Sorten „Ebbe“ und „Flut“. Elbler „Ebbe“ ist lieblich, mild im Geschmack und enthält 2,5% Alkohol. Elbler „Flut“ mit 5,0% Alkohol ist leicht trocken und schmeckt fruchtig-herb.

Fazit: Ob auf der Grillparty im Garten, beim Picknick im Park oder zu Hause auf dem Balkon, Elbler passt einfach immer. Wer von Euch jetzt auf den Geschmack gekommen ist, für den gibt es hier noch den inoffiziellen Elbler-Werbespot zum Anschauen: