Habe ich Euch eigentlich schon mal die Geschichte erzählt, wie es zu meinem Blog „Typisch Hamburch“ kam? Nein? Dann graben wir heute doch mal die ollen Kamellen von Januar 2014 aus. 🙂

Es war einmal ein Franzbrötchen …

FranzbrötchenAlles begann an einem Freitagmorgen. Meine erste Woche in Hamburch war an mir mit vielen wunderschönen Eindrücken vorbeigerauscht. Wie jeden Morgen ging ich an den kleinen Bahnhofskiosk in der S-Bahn Station „Stadthausbrücke“ vorbei. Es war der Tag, an dem ich mir das erste Hamburger Franzbrötchen in meinem Leben gönnte! Die Geschichte der Hamburger Franzbrötchen hat mich so fasziniert, dass ich dieses Erlebnis sofort in einem Artikel verarbeitete. Die Idee für „Typisch Hamburch“ war geboren. 🙂 Heute, genau 211 Tage danach, habe ich zahlreiche Franzbrötchen von verschiedenen Hamburger Bäckern probiert. Deswegen gibt es heute „Franzbrötchen für Fortgeschrittene“ – die Fortsetzung meines aller ersten Artikels „Franzbrötchen für Anfänger“.

Das beste Hamburger Franzbrötchen

franzbrötchen selber backenOb es nun Franzbrötchen vom Schanzenbäcker, von Dat Backhus, aus der kleinen Konditorei oder selbstgebacken mit Janalades Backmischung sind, das leckere Hamburger Köstlichkeit gehört zu einem Hamburger Frühstück einfach dazu.

Ich möchte heute auch gar keine Diskussion beginnen, wo es nun das beste Hamburger Franzbrötchen gibt. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber ich möchte Euch heute einen Geheim-Tipp geben, wo Ihr die größte Auswahl an Franzbrötchen-Geschmacksrichtungen gibt: Bei Franz & Friends. Den Hamburger Franzbrötchenladen gibt es bisher nur an drei Hamburger Locations: In der Wandelhalle am Hauptbahnhof, an der S-Bahn Station Sternschanze und in der Holstenstraße in Altona.

Franz & Friends Varianten

Neben dem „Franz Classic“ gibt es hier Franzbrötchen in allen Variationen. Hier ist eine (nicht vollständige) Liste der köstlichen Franz-Varianten:

Franzbrötchen

  • Kürbiskern Franz
  • Apfel-Zimt Franz
  • Bananen Franz
  • Mandel Franz
  • Streusel Franz
  • Pflaumen Franz
  • White Chocolate Franz
  • Schokostreusel Franz
  • Schoko Franz
  • Haselnuss Franz
  • Milchreis Franz
  • Walnuss Franz
  • Karamell Franz
  • Rosinen Franz

Außerdem wird jede Woche ein „Franz“ zum „Franz der Woche“ gewählt, welches dann für 1 Euro statt 1,25 Euro angeboten wird. Mir persönlich schmecken die Sorten Apfel-Zimt und Krokant sehr gut. Ich muss aber dazu sagen, dass ich noch nicht das gesamte Sortiment probiert habe.

Welche Geschmacksrichtung schmeckt Euch denn am besten? Wisst Ihr noch, wann Ihr zum ersten Mal ein Hamburger Franzbrötchen gegessen habt? Ich freue mich auf Eure ollen Kamellen! 🙂