Finkenwerder im Herbst erleben

Heute nehmen wir euch mit auf eine kleine Reise zur ehemaligen Elb-Insel Finkenwerder. Nach einer entspannten Fahrt mit der HVV Fähre 62 sind wir am Ziel angekommen, und schreiten am Fähranleger die Brücke hinauf. Doch was schaut man sich hier im Herbst an, wenn die Apfelblüte bereits ins Land gezogen ist und man die Obsthöfe schon öfter gesehen hat?  Die Antworten darauf und unsere persönlichen Highlights findet ihr Zusammengefasst in diesem Blog-Artikel.

Finkenwerder Landungsbrücken
Finkenwerder Landungsbrücken (Foto: Sonja)

Kleine Hafen-Reise

Auf Finkenwerder gibt es viele kleine Sehenswürdigkeiten, die besonders das Herz von Hafenliebhabern höher schlagen lässt. Bei einem Deich Spaziergang haben wir nicht nur einen schönen Blick aus der Ferne auf den Hamburger Freihafen, sondern kommen auch an einem kleinen Kutterhafen vorbei. Uns wird erzählt, dass man auf der anderen Ortsseite, Nähe des kleinen Rüschparks – der einen eigenen Fähr-Anleger hat –, auch einen modernen Yachthafen findet.

Finkenwerder Kutterhafen
Kutterhafen (Foto: Sonja )

Die Geschichte der Finkenwerder Landscheide

Auf Finkenwerder gibt es viele sagenumwobene Geschichten zu finden, über berühmte Persönlichkeiten, Architektur, aber auch über die Entwickelung der Ortsgeschichte. Eine Story, die wir besonders spannend finden, ist der Hintergrund von der Straße „Finkenwerder Landscheideweg“ und der Namensgebung, die sich dahinter versteckt. Die „Landscheide“ war im Jahr 1410 ein von der Elbe abzweigender Graben (Elbarm genannt).  Später wurde der Fluss gesetzlich als Ländergrenze zwischen der Grafschaft Holstein-Pinneberg (Hamburg) im Norden und dem Fürstentum Lüneburg (später Königreich Hannover / Preußen) im Süden bezeichnet. Diese Grenze blieb bis 1937 bestehen. Jahre später wurde der Graben zugeschüttet, um eine Straße daraus zu schaffen.

St. Nikolai Kirche

Erstmals wurde die St. Nikolai Kirche im Jahre 1568 erwähnt, sie befindet sich am oben genannten Finkenwerder Landscheideweg. Nach der Sturmflut von 1962 wurde die Kirche modernisiert und umgebaut. Ein Seiteneingang und bunte Altarfenster wurden hierbei mit Eingebaut. Zur Weihnachtszeit findet ein Gospelkonzert statt, das nicht nur bei den Anwohnern sehr beliebt ist. Zur Terminübersicht der St. Nikolai Kirche kommt ihr hier.

 

Was Ihr nach einem Besuch auf der ehemaligen Elb-Insel noch in Hamburg erleben könnt, zeigen wir euch im Artikel „Ein Wochenende in Hamburch“.

 

 

Sonnenaufgang am Kutterhafen von Finkenwerder
Sonnenaufgang am Kutterhafen von Finkenwerder (Foto: Sonja )