Feingemacht – Hamburgs Designmarkt 2014

Moin moin Ihr Lieben, wie war Euer Wochenende? War ja ganz schön was los in Hamburch. Neben dem Tag des offenen Denkmals, die Jazztrain in der U3, das Weltkinderfest in Planten un Blomen und die Theaternacht in den Hamburger Theatern, fand am Sonntag auch der Feingemacht Designmarkt im CCH statt.

feingemacht designmarkt

Über 110 Aussteller aus den Bereichen Fotografie, Kunst, Design, Illustration, Baby & Kind, Fashion, Schmuck, Accessoires, Kulinarischem und Papeterie stellten ihre handgemachten Produkte aus. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Also machte ich mich am Sonntag auf zum „Typisch Hamburch“-Shopping.

feingemacht designmarkt

Die Idee zum Sonntagsbummeln hatten wohl mehrere Hamburger Deerns und Jungs gehabt, denn vor dem Eingang am CCH hieß es zunächst einmal Schlage stehen. Doch das Warten hat sich gelohnt. Viele wunderschöne Sachen gab es zu entdecken. Darunter auch altbekannte Produkte von Ahoi Marie, Lisa Steinkopf, MEINS, SchmuckGlück, Platte Anna, 1001 Gewürze, Elbbote, iopla, Edelschaum und Hamburger Blütezeit.

feingemacht designmarkt

feingemacht designmarkt

Aber auch viel Neues hat mich fasziniert wie zum Beispiel das Handmade Label „Betongedöns“, die mit ihren steinharten Anker-Produkten beweisen, dass Beton nicht immer nur grau, langweilig und hässlich sein muss.

feingemacht designmarkt

Ebenfalls zum Verlieben fand ich die illustrierten Postkarten von „Hand & Maus“, deren niedlichen Seemannskapitän ich sofort ins Herz geschlossen hatte.

feingemacht designmarkt

Ein Muss für alle Hamburch-Fans waren außerdem die coolen Anker-Shirts von „Hafendieb“. Das Berliner Designlabel legt großen Wert darauf, dass alle seine Artikel fair gehandelt und ressourcenschonend produziert werden.

feingemacht designmarkt

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Besonders lecker geschmeckt haben die selbstgemachten Gemüsesuppen von „Der Suppenladen“.

feingemacht designmarkt

Wer zwischen dem ganzen Kaufrausch sich mal eine Verschnaufpause gönnen wollte, konnte bei der lustigen Fotoaktion von „Blitzbude“ teilnehmen. Ob mit Clownsnase, Hipster-Schnurrbart oder Fun-Brille, die geschossenen Fotos konnte man sich gleich ausgedruckt als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

feingemacht designmarkt

Mein Fazit: Was für ein toller Shoppingtag. Vielen Dank nochmal für die Einladung an Lisa Steinkopf, die diesen wunderbaren Designmarkt organsiert hat. Wer von Euch ist denn auch hier am Sonntag fischen gewesen. Habt Ihr Euch was Feingemachtes geangelt? 🙂

Über Kati

Im Januar 2014 habe ich das Projekt „Typisch Hamburch“ ins Leben gerufen. Seitdem bin ich täglichen in der schönsten Stadt der Welt unterwegs, um über einzigartige Hamburch-Dinge zu berichten.

3 Kommentare

  1. Simone sagt:

    Das sieht ja alles toll aus 🙂 Wo kann man denn die schönen Postkarten „Dicke Pötte“, „Strandgut“ etc., die Holzanker (?) und Ahoi-Kissen bekommen? 🙂

    1. Kati sagt:

      Moin Simone, die „Holzanker“ sind aus Beton und kannst du bei Betongedöns bestellen. Das Ahoi-Kissen gibt es im Onlineshop von Binedoro und die schönen Postkarten kannst du demnächst bei mir im Blog gewinnen. 🙂

      1. Simone sagt:

        Hallo Kati, super – danke Dir 🙂 Dann bin ich gespannt auf die Postkarten-Aktion 🙂 Danach kannst Du ja für alle die nicht gewonnen haben erzählen wo man sie finden kann 🙂 Viele liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: