EINMAL BITTE ALLES – Gewinnspiel

Midlife-Crisis war gestern. Kennt ihr schon die Endzwanzigerkrise? Isi, 27, möchte Illustratorin werden. Bis jetzt arbeitet sie als Praktikantin in einem Münchner Verlag. Wertschätzung, glorreiche Zukunftsperspektiven oder gar Karriere? Fehlanzeige! Während ihre Altersgenossen Veganer werden, sich verlieben und mit Tempo 200 auf Erfolg zusteuern bleibt Isi allein und desillusioniert… Ein spannender Film von Helena Hufnagel, der am 16. August 2017 um 21 Uhr im 3001 Kino auch die Hamburger Zuschauer begeistern wird.

Wir verlosen daher 2x zwei Karten für den Film „EINMAL BITTE ALLES“ für die Vorführung am 16. August. Bis zum 14.08.2017 um 17 Uhr könnt ihr teilnehmen.

Und das müsst ihr tun

Verratet uns als Kommentar (hier oder auf Facebook) dafür einfach euren Zukunftstraum, oder was ihr schon immer mal erleben wolltet, aber bis jetzt noch nicht geschafft habt. Wir sind gespannt!

Das Interview mit Regisseurin Helena Hufnagel

Wie beginnt der perfekte Tag für dich?

Mit Schoko-Croissant, Nutella-Brot oder Cinni-Minis… ja, ich weiß, ich bin da irgendwie auf dem Geschmack einer 7-Jährigen hängen geblieben.

 

Wie lässt du dich inspirieren?

Bei „Einmal bitte alles“ waren das jede Menge „Isi-Momente“. Das sind so Momente, wo etwas nicht klappt. Also zum Beispiel wenn einem Ketchup vom Burger aufs Kleid tropft und man sich denkt: na toll.

 

Wenn nicht Film und Regie, wo würdest du heute arbeiten?

Früher wollte ich Journalistin werden. Übers Geschichten erzählen bin ich dann zur Regie gekommen. Heute habe ich tatsächlich keinen Plan B mehr.

Foto: Ferhat Deliktas

Was ist für dich typisch Hamburg?

Moin, moin.

Was verbindest du persönlich mit Hamburg?

Definitiv die Absoluten Beginner!

 

Was ist dein Lieblingsplatz in Hamburg?

Der Hafen mit den riesigen Container-Schiffen.

 

Was für einen Film (Genre, Inhalt, …) würdest du in Hamburg drehen?

Ich weiß noch nicht genau was, aber Hauptsache Olli Schulz spielt die Hauptrolle.

Foto: Ferhat Deliktas

Deine Lieblingsszene aus dem Film ist…

Die Szene, wofür wir den Film gemacht haben, ist die, in der Isi auf der Brücke ausgerechnet von „Loser“-Klausi motiviert wird, an ihrem Traum festzuhalten.

 

Die lustigste Geschichte vom Set:

Um genügend Komparsen zusammen zu kriegen, haben wir die Club-Szene, wo Isi sich in den Rausch tanzt, einfach auf die Geburtstagsparty der Aufnahmeleitung gelegt.

 

Was war das Aufwendigste bei den Dreharbeiten?

Ich nenn sie: die „Klo-Odyssee“… Klingt absurd, aber wir haben ewig keine Club-Toilette gefunden, durch die Isi krabbeln kann, um sich so für umme in den Club zu schleichen.

einmal bitte alles gewinnspiel

Foto: Ferhat Deliktas

 

Vielen Dank für dieses kleine Interview, Helena!

 

Hier gibt’s weitere Informationen zum Film

Und das hier hat Helena schon alles gedreht.

Charlotte Löneke

Als Mädchen vom Lande ist Hamburg für mich vor allem eines: beeindruckend! Und das in so vielen Facetten. Alleine die unzähligen Möglichkeiten etwas zu unternehmen haben in meinen ersten Tagen in Hamburg einen unglaublichen Eindruck auf mich hinterlassen. Wenn ich die beruhigende Seeluft einsauge, mich mit Freunden auf ein Bierchen im Schanzenviertel treffe, die vielen Museen erkunde und dabei immer wieder etwas Neues über diese schöne Stadt lerne, oder beim Spontaneinkauf in der Mönckebergstraße mein neues Lieblingsteil finde – in Hamburg genieße ich jeden Tag auf’s Neue!

More Posts

2 Kommentare

  1. Anne sagt:

    Mein Zukunftstraum ist, meinen Kater kraulend an einem sonnigeren Ort als Hamburch Kaffee trinkend auf einem schönen Balkon zu sitzen .. Gar nicht soo illusorisch hoffentlich ..

    1. Simon Fritsch sagt:

      Hallo Anne, du hast gewonnen. Wir haben dir eine Mail an die hier hinterlegte Adresse geschickt. Bitte beantworte diese. Beste Grüße vom typisch Hamburch Team, Simon.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: