Du kennst Fuhlsbüttel nur, weil du ab und zu vom Hamburg Airport Helmut Schmidt abhebst? Es stimmt, der Flughafen nimmt rund 2/3 der Gesamtfläche Fuhlsbüttels ein und doch hat der Stadtteil im Norden Hamburgs so viel mehr zu bieten, ist wunderbar authentisch und lebendig. Rund 12.600 Menschen von Jung bis Alt schätzen „Fuulsbüddel“ für seine hohe Wohn- und Lebensqualität. Zeit also, ein Plädoyer auf das lebenswerte Fuhlsbüttel zu halten!

Das Herz von Fuhlsbüttel: Der Erdkampsweg

Der Erdkampsweg ist Fuhlsbüttels Einkaufs- und Flaniermeile. Vom kleinen Lebensmittelgeschäft bis hin zum Discounter, vom Buch- zum Schuh- und Spielzeugwarenladen, von Cafés bis hin zu bodenständigen Restaurants bietet der Erdkampsweg den Fuhlsbüttlern alles, was man zum Leben braucht. Und selbst an einem Samstag ist es hier nie hektisch.

Meine Lieblingsplätze sind das Café Luise – als Traditionsbäckerei mit angrenzendem Café, alleine wegen der preisgekrönten Franzbrötchen nicht nur den Fuhlsbüttlern ein Begriff. Außerdem Das Kaffeehaus, wo es nicht nur leckere Speisen, sondern auch Kunsthandwerke zu kaufen gibt und das Restaurant La Trattoria Italiana – ein kleiner, gemütlicher Italiener mit einsehbarer Küche und unglaublich leckerer Pizza.

 

Erholung pur im Wacholder- und Alsterpark

Erholung finden die Fuhlsbüttler im Wacholder- und Alsterpark. Wunderschöne Laubengänge und Lindenbögen machen den denkmalgeschützten Wacholderpark, der als erster Spielplatz Deutschlands gilt, zu einem wunderbaren Ort der Ruhe.

Im idyllischen Alsterpark hingegen laden die Bootsverleihe zum Kanu- und Tretbootfahrten ein, Angler versuchen ihr Glück und die Gegend um die sanierte Fuhlsbüttler Schleuse wird zum Treffpunkt für Sonnenanbeter und Feierabendbier-Freunde.

 

Geschichtlich unterwegs

Im ehemaligen Eingangsgebäude des Gefängnisses Santa Fu befindet sich die „Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933–1945“. Die Ausstellung erinnert an die dort inhaftierten Menschen und erzählt die Geschichte des Konzentrationslagers und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

In die Ferne träumen

Ganz ohne die Erwähnung des Flughafens in diesem Beitrag geht es natürlich nicht. Die Sonntage eignen sich hervorragend, um im legendären Café Himmelsschreiber oder im Coffee to Fly die startenden und landenden Flugzeuge zu beobachten und den nächsten Urlaub zu planen.

 Wir sehen uns!

Einige werden in Fuhlsbüttel vielleicht etwas vermissen, doch für die Fuhlsbüttler ist es ein lebenswerter Stadtteil, der Ruhe und Gelassenheit versprüht und gerade am Wochenende zum Entspannen einlädt. Komm uns doch einfach mal besuchen!