Der Elbsegler – Ein Stück Hamburger Geschichte

So wie der Hafen, das Franzbrötchen und die Möwen, gehört auch der Elbsegler zu Hamburch wie Ketchup zu Mayo und die Kräutersoße zum Döner. Leider kommt die traditionelle Kopfbedeckung viel zu kurz, wie ich finde. Umso schöner ist es, dass sie nun ein modisches Revival hat und nicht mehr nur Seebären zur Kappe greifen.

Welchen Ursprung hat der Elbsegler eigentlich?

Die Geschichte der hanseatischen Kappen reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück und war ursprünglich ein typisches Erkennungsmerkmal der Seeleute. Hierbei unterscheidet man drei Arten von Kappen:

  • Fleetenkieker
    Benannt nach dem gleichnamigen Hamburger Fleetenkieker ist es eine einfache, Seemansmütze mit einer authentischen Lederriemenzierung oder Kordel. Die dunkelblaue oder schwarze Kappe hat einen flachen Kappendeckel und ist aus weichem Material.

 

  • Elbsegler
    Der Elbsegler ist wohl das bekannteste Model der traditionellen Schiffermützen. Rein optisch unterscheidet sie sich kaum vom Fleetenkieker, allerdings ist der Elbsegler aus deutlichen steiferem Material.

 

  • Elblotsenkappe
    Dieses Model wurde urspünglich extra für die Hamburger Lotsen angefertigt. Später wurde sie bekannt als Erkennungsmerkmal unseres ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Die Elblotsenkappe besticht mit einem hohem Steg und aufwändiger Verzierung. Der Mützendeckel ist bestickt, die Zierkordel gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Wohl das punkvollste Modell.

 

Ich selbst bin seit einiger Zeit im Besitz eines Elbsegler und trage ihn voller Stolz durch die Welt. Denn obwohl ich erst seit knapp drei Jahren in Hamburg lebe, liebe ich die Stadt wie meine zweite Heimat. Das möchte ich auch zeigen und so schwingt eben auch ein wenig Lokalpatriotismus in meiner Kleidung mit. Das gute Stück könnt ihr auf meinem hier ansehen.

Hamburger Traditionshandwerk

Ganz traditionell könnt ihr die Kappen bei Hamburger Hutmachern wie Lars Küntzel erwerben. Die Liebe zum Detail und zur Tradition spiegelt sich in jedem einzelnen seiner Modelle wieder. Solltet ihr euch unbedingt mal ansehen!

Habt ihr auch solch ein Kleidungsstück, welches euch mit Hamburg oder etwas anderem verbindet? Welches ihr anzieht und euch einem bestimmten Menschen, einer Stadt oder einem Urlaub näher fühlen lässt? Ich freue mich auf eure Kommentare, eure Laura!

 

4 Kommentare

  1. Kay v. Eitzen sagt:

    Jo! Elbsegler – kleidet jeden!

    1. Laura sagt:

      Sehe ich genauso Kay!

  2. Schön, dass Du der Hamburger Mütze und seinem traditionell handwerklichen Hersteller ein Denkmal setzt. Ich trage mein Mützen (Winter-u. Sommermütze) mit Behagen.
    Gruß originalhamburg

    1. Laura sagt:

      Super! So soll es sein =)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: