Es ist schon wieder Donnerstag. Das bedeutet, das Wochenende ist greifbar nahe und ihr bekommt wieder jede Menge Tipps von mir welche Hamburger Bands richtig geile Musik abliefern. Bunt gemischt ist es heute auch wieder. Also, viel Spaß beim Anhören und vor allem…

Hamburger Bands

Für mich ist es völlig normal, dass ich mir die lokalen Bands anschaue. Ich liebe es Bands zu sehen, die ihre eigenen Songs voller Leidenschaft und Energie einem (leider meistens kleinen) Publikum präsentieren. Warum? Nun ja, weil sie oft besser abliefern als irgendwelche Hupfdohlen aus den aktuellen Charts. Weil sie unseren Support brauchen, um den Schritt zu einer bekannten Band zu schaffen. Alle Bands, die ich hier vorstelle (sofern sie dort vertreten sind) findet ihr dann auch auf der Typisch Hamburch Playlist bei Spotify. Sie wächst also ständig und ich verspreche wirklich nicht zu viel, wenn ich sage, dass ihr dort richtig coole Songs finden werdet. Die Bands freuen sich über jeden neuen Follower!

Frische Bands aus Hamburg –
Für fast jeden was dabei.

Übrigens. Falls ihr eine coole Band kennen solltet, die hier super rein passen würde, dann schickt ihnen einfach den Link, teilt das Posting, oder, oder. Hier gibt es den Aufruf dazu noch mal zum nachlesen. Vorgestellt werdet ihr dann wie in diesem Artikel, oder wie in einem der vorigen Artikel. Die Voraussetzungen für eine Vorstellung sind dabei denkbar einfach:

  • Keine Covermusik
  • Hamburger Band
  • bereit die Bühnen zu rocken

Ok. Lasst uns ein paar Bands kennen lernen und ihre Musik hören. Heute habe ich wieder eine bunte Mischung im Angebot. Den Anfang macht:

Yellow Jumps Twice

Seit 18 Jahren ist Bandgründer Sebastian Teufel bereits mit seinem Herzensprojekt unterwegs. Faul ist der Mann dabei anscheinend nie gewesen. Insgesamt 8 Alben hat er in dieser Zeit fertig bekommen. Seine Musik könnte man wohl am besten in die Brit-Pop Ecke packen, auch wenn solche Begriffe nie der Musik gerecht werden. Wenn ihr also auf Bands wie Coldplay, Oasis und Billy Brag steht, dann solltet ihr schnell mal reinhören. Danach besucht ihr die Band dann am besten auf einem ihrer nächsten Gigs.

 

John Allen

Tätowiert, Vollbart und als Singer/Songwriter unterwegs. Mehr Klischee geht wohl kaum auf den ersten Blick. Ist aber eben auch nur Klischee. Dieser Typ liefert schon richtig geilen Scheiß ab. Passt alles wunderbar zusammen. Whiskey-Reibeisenstimme. und coole Melodien, denen man echt gerne zuhört. Vielleicht mach ich das heute Abend sogar gleich. Heute ist er nämlich in der Kieler Schaubude unterwegs.

 

Paranoid Pictures Band

Ich bin kein großer Grunge Rock Fan. Da braucht es bei mir dann doch etwas mehr, dass ich mir die Songs bis zum Schluss anhöre. Was soll ich sagen? Haben sie geschafft, die Jungs der Paranoid Pictures Band. Liegt sicherlich aber auch an dem echt starken Song Alcohol mit einem Gitarrensound der schon an Thin Lizzy erinnert. Aber das kann natürlich keine Kritik sein, ganz im Gegenteil. Die Dramatik des Songs hat mich sofort voll erwischt und ich freue mich sofort auf das nächste Picturebooks Konzert. Well done Boys!

 

Proofreading your mind

Ok, kommen wir zu etwas leiseren Tönen, obwohl der Bandleader Oisín auch schon Metal Erfahrungen hinter sich hat. Hört man (glücklicherweise) nicht mehr raus, da haben die Songs der Band doch deutlich mehr Melodie im Gesang (sorry Metalheads). Tja, was erwartet euch bei Proofreadng your mind? Eigentlich völlig egal, wie man es nennt. Es ist Folk zu hören, etwas Indie, Singer / Songwriter ist auch drin und ein bisschen Liedermacher findet ihr auch noch. Es ist halt einfach geil. Hört ihr hier rein:

 

Tja, das soll es dann auch schon gewesen sein für diese Woche. So langsam habe ich fast alle Tipps von euch hier vorgestellt. In den nächsten Wochen wird es die ersten Interviews mit Bands geben, bei denen ich etwas besser auf die jeweiligen Künstler eingehen möchte. Ein paar Zusagen habe ich bereits. Ihr dürft euch echt schon mal auf weitere coole Hamburger Bands freuen. Falls ihr noch mehr Tipps für mich haben, solltet, dann schickt mir eine Mail (stefan@typisch-hamburch.de), kommentiert oder schreibt mich auf Facebook an.

Typisch Hamburch Spotify Playlist

Ihr wollt die Hamburger Bands unterstützen? Ihr wollt ihnen zu weltweitem Ruhm und grenzenlosem Reichtum verhelfen? Ok, dann ist unsere Typisch Hamburg Playlist wahrscheinlich kaum ausschlaggebend. Aber mit Sicherheit ein verdammt guter Anfang. 🙂