In der Kampstraße – in Mitten des Treibens der Sternschanze – findet ihr die B-Lage. Eine Pop Up Location, in der ihr nicht nur ausgefallene und ausgewählte Kleidungsstücke sowie Accessoires findet, sondern auch einen Ort an dem ganz besonders ausgewählte Stücke ihren Platz finden.

B-Lage – die Pop Up Location in Hamburg

Die B-Lage und das dahinter stehende Konzept ist ein langfristiges Projekt von Vanessa Jannek. Die Labels im Store werden regelmäßig gewechselt. Junge Designer, kleine Künstler oder Start-Ups bekommen die Möglichkeit, ihren wahr gewordenen Traum – ihre eigene Kreation – an einem Ort zu präsentieren. An diesem Ort treffen stylische Streetwear, modische Accessoires, filigraner Schmuck, Interior Design und gute Laune zusammen.

Von der Pop Up Location zum Ort des kreativen Austauschs

Vanessa Jannek war so freundlich und hat mir vor Ort ein bisschen was zu sich und dem individuellen Konzept der B-Lage erzählt.
Während die B-Lage vor zwei Jahren als Pop Up Location gestartet wurde, findet man aktuell ein festes Standart Sortiment an Jungdesignern sowie eine gute Auswahl an wechselnden Produkten. Deutsche Brands wie Red Fries, Frau Ines, Kluntje oder Vanewonderland – Vanessas eigenes Label – finden einen Platz in den Räumen der B-Lage. Auch europäische Brands aus den Niederlanden, Spanien oder Portugal gibt es mittlerweile in dem Pop Up Store. Das Besondere dabei ist, dass diese Labels fair und selbst produzieren und dabei stets bezahlbar bleiben.

b_lage_thh

Es soll immer was Neues für die Kunden geben!

Neben der Produktpräsentation bindet die B-Lage die jungen Labels auch direkt in das kreative Netz ein. Austausch und gegenseitige Unterstützung werden hier groß geschrieben.

b_lage_thh

Eine gute Mischung aus: Ich schreibe Leute an und es kommen Leute von selber

In die Regale der B-Lage kommen nur ausgewählte Produkte, die Vanessa auch selbst benutzen würde. Dabei ist es ihr wichtig, die Designer und die Geschichten dahinter zu kennen und vor allem einen persönlichen Kontakt zu diesen zu pflegen. Das wachsende Bewusstsein für die nachhaltige Produktion und der Konsum rücken in den Vordergrund. Aktuell findet man in der B-Lage national hergestellte Kosmetik, Indipendet Magazine oder Up-Cycling-Produkte. Beim Up-Cyling werden scheinbar nutzlose Restprodukte oder Stoffe wiederverwertet.

Fetzige Postkarten, farbenfrohe Plakate, faire Kleidung und filigraner Schmuck

b_lage_thh

b_lage_thh

Ich bin ein Fan der ersten Stunde und schaue regelmäßig in der Kampstraße vorbei. Das wechselnde Sortiment und die liebevoll ausgewählten Produkte sorgen für Inspiration und gute Laune.
Am 15. Juli lädt die B-Lage zum Sommerfest ein. Weitere Informationen findet ihr hier.
Vanessa, vielen Dank, dass du dir Zeit für mich und Typisch Hamburch genommen hast. Die B-Lage ist mit ihrem erfrischenden Konzept eine echte Bereicherung für die lokalen Shopper in Hamburg und damit absolut #typischhamburch.

B-Lage • Kampstraße 11 • 20357 Hamburg
Mo, Mi- Fr 12:00 – 19:00 Uhr
Sa 11:00 – 18:00 Uhr
Di Ruhetag