10 Gründe, Warum der Regen in Hamburg Cool ist!

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien, denn du scheinst ja selber wie der Sonnenschein!  

April April, der weiß nicht was er will.  Na, habt ihr auch schon Angst vor dem Regen in Hamburg? Braucht ihr nicht zu haben!  Denn auch wenn die Sonne nicht im Himmel scheint, scheint sie trotzdem in unserer Stadt. Wir Hamburger lassen uns nicht vom Regen abschrecken. Im Gegensatz: Unsere Stadt ist dadurch sogar viel glücklicher und gemütlicher! Warum der Regen noch so cool ist, könnt ihr in den folgenden 10 Gründen herausfinden!

1. Der Regen macht uns tapfer!

Es regnet – Na und? Trotz leckerer Franzbrötchen sind wir, wie Taylor Swift, ja nicht aus Zucker gemacht, und das wissen auch alle Hamburger. In anderen Städten, scheinen es viele nicht zu kapieren. Wenn es dort regnet heißt es plötzlich, dass man nicht Fahrrad fahren, joggen (oder draußen tanzen) könne. Doch wir wissen, dass diese Nässe keine Gefahr ist. Dann wird man halt ‘nen bisschen nass. Na und?  Ist ja nicht das Ende der Welt!

2. Coole Regenaccessoires kaufen

Besonders Spaß macht der Regen, wenn man dafür ausgerüstet ist. Regen gut oder schlecht, er ist eine Ausrede shoppen zu gehen. Besonders cool finde ich z.B. die Regenstiefel von Aigle und die Rucksäcke von RAINS!  Oder das Outfit von oben, das ist auch nicht schlecht.  Was denkt ihr?

3. Gemütliche Cafés

Wenn es regnet, können wir wie gesagt in den wunderschönen grünen Parks joggen gehen. Danach: die stylische Regenbekleidung schnappen und sich auf den Weg in ein gemütliches Café machen. Kaffee & Kuchen schmeckt doch besser wenn es draußen stürmt und man sich richtig aufwärmen kann. Ein paar richtig gemütliche Cafés hierfür sind das Le Petit Café, Gretchen’s Villa, Café Zeitraum, Glück & Selig und Herr Max. Mehr cool Café Tipps findet ihr hier!

4. Sonnige Tage sind unglaublich!

Und wenn dann doch mal die Sonne scheint, ja, also ich gebe zu, erst erschreckt es mich etwas.  Aber dann, dann ist die ganze Stadt gut gelaunt. Sie gönnt sich einen Kanelbullar und Flat White bei Törnqvist, picknickt mit Freunden im Jenisch Park, oder macht eine Fahrradtour durch Wilhelmsburg! Wenn diese Sonne alltäglich wäre, dann wäre sie nicht besonders. Nur durch den Regen wissen wir sie doppelt und dreifach zu schätzen!

Hier sind weitere Tipps für Ausflugsziele für der Sonne!

5. Mehr Wellness

Doch wir wissen alle: Nach paar zu vielen Sonnen-Tagen, kommt auch wieder die graue nasse Decke und bedeckt die Stadt. Café abgehackt? Wie wärs mit einem Kinobesuch? Endlich kann man ohne schlechtes Gewissen, vor der Dämmerung ins Kino gehen. Oder man nimmt sich etwas Wellness Zeit für sich? Was gibt es schöneres, als entspannt im Hallenbad zu tauchen? Hier haben wir unsere Lieblings Bäder für euch zusammengestellt!

6. Kontaktlinsen tragen

So, das ist kein Witz. Habt ihr jemanden – Elternteil/Partner/Freunde – die euch nerven, dass ihr nicht so oft Kontaktlinsen tragen sollt? Zu teuer? Zu viel Müll? Ungesund? Naja, zeigt der Person einfach den Wetterbericht. Mit so viel Wahrscheinlichkeit von Regen, kann man einfach keine Brille tragen! Zumindest keine ohne Scheibenwischer.

7. Die schöne Natur!

Erst dann, also mit Scheibenwischer oder Kontaktlinsen, können wir sehen – und zwar sehen, dass unsere Stadt so unglaublich schön grün ist. Die Luft ist immer frisch, und die Parks leuchten mit Farbe. Auch schon dein eigener Balkon ist durch den Regen viel gepflegter als du dachtest. Leider sind nicht alle so begabt wie Zelda und Andreas von Winkel van Sinkel. Dank des Regens, verzeihen es wenigstens die Balkonpflanzen uns Vergesslichen. Und fürs Interiör, wisst ihr dann ja wohin!

8. Viel sicherer als L.A.

Als erstes entsteht die schöne Natur durch den Regen. Als zweites wird sie durch Hamburg’s sanften Niesel-Dauerregen erhalten. Monsoon gibt es hier nicht, aber wir brauchen uns auch nicht um Waldbrände, Erdrutsche oder limitierten Wasserverbrauch sorgen. Jeder Hamburger kann versuchen seine Erdbeeren auf dem Balkon wachsen zu lassen. In L.A. nicht. In dieser Wüste muss man Geld zahlen, wenn man zu viel Wasser verbraucht. Also wenn jemand sagt dass L.A. eine coolere Stadt sei als unsere Perle, dann wisst ihr was ihr erwidern könnt. Hamburch ist already GREAT!

9. Ab in den Urlaub

Naja, und wenn die Sonne weiter boykottiert, dann lieben wir trotzdem unsere Stadt, denn sie gibt uns eine Ausrede in den Urlaub zu fahren! Und wenn wir das Fernweh ausgeschöpft haben und zurückkommen, dann sehen wir wieder Hamburch. Grün und grau, voller Natur und Leben, coolem Street Art und gemütlichen Cafés – einfach unsere wunderschöne Perle.

10. Regen = Hygge = Glücklich

Letztlich können wir unserer Glücklichkeit dem Regen verdanken. Denn wie ihr hier lesen könnt, ist Hamburg eine ziemlich hyggelige Stadt, was unter anderem dem Regen zu verdanken ist. Die Kopenhagener haben es uns schon vorgemacht, denn hyggelig = glücklich. Nochmal in kurz: Regen macht glücklich!

Na, was denkt ihr? Verratet uns euren Lieblingsgrund für den Regen in den Kommentaren!  Wir warten gespannt 🙂

– Mehr Aktivitäten & Inspiration für unser Schietwetter findet ihr hier!