10 Dinge, dir ihr in Hamburg mit Hund unternehmen müsst

Hamburg ist wunderschön! Mit einem vierbeinigen Begleiter an der Hand ist die Stadt aber noch viel schöner. Nicht nur, dass man mehr an der frischen Luft ist, man nimmt sich auch öfter mal Zeit zum Ausspannen und Gucken. Hier kommen meine 10 Tipps, die ihr in Hamburg mit Hund unbedingt unternehmen müsst.

#1 Einen Besuch im KaroköterHamburg mit Hund

 

Ein Bummel durch die Marktstraße … das gehört zu meinem Samstag wie das Amen in der Kirche. An einer Stelle werden aber nicht nur meine Augen groß, sondern auch die von meinem Dackelchen Lucky Luke. Am Karoköter können wir nie einfach nur dran vorbeigehen. Lucky springt hier mutig die Treppen herauf, um Mimi zu begrüßen. Im Karoköter findet ihr Futter, Spielzeug und sämtliches Zubehör.

Lucky empfiehlt: Leckerchen von Pauls Beute! Am liebsten Lamm und Rind.

#2 Die Welpenspielstunde mit Küstenschnuten

Hamburg mit Hund

Auch Hunde müssen zur Schule gehen und das am besten von Anfang an. Die Küstenschnuten treffen sich regelmäßig im Volkspark Altona. Hier spielen auch schon die Kleinsten zusammen, um ihre sozialen Kompetenzen zu schulen. In einem kleinen Bereich – umsäumt von Hecken – können die Kleinen sich austoben, während Herrchen und Frauchen mit Rat und Tat zur Seite gestanden wird. Top! Denn, was ein Hund in der großen Stadt lernen muss, wird ihm hier Stück für Stück beigebracht. Beziehungsweise: Herrchen und Frauchen wird beigebracht, wie Hund sich in Hamburch am besten einfindet.

Lucky empfiehlt: Schaut euch auch unbedingt die Spezial-Kurse an! Er würde gerne beim Mentrailing mitmachen.

#3 Shopping mit Tampen Kiel

Hamburg mit Hund

Tampenkiel Dogs produziert Leinen für alle Küstenhunde. Es gibt Modelle für den Strand und für den Alltag. Die Modelle gibt es in unterschiedlichen Farben und Längen. Die Produkte sind witterungsbeständig und werden in Handarbeit hergestellt. Die Materialien aus dem Wassersport sind dabei besonders robust.  Die Strandleine ist extra zum Umhängen und damit nicht nur für den Hund, sondern auch für die Besitzer ein echtes Highlight.

Lucky empfiehlt: Das Modell für den Strand für kleine Hunde. Dabei ist die Leine besonders lang, damit die kurzen Beine beim Strandspaziergang nicht zum Problem werden!

#4 Ein Ausflug ins Alte Land

Hamburg mit Hund

Immer nur Stadt und Straße? Das ist nichts für die Hunde. Hin und wieder muss es dann mal ein Ausflug sein. Auf, auf in die weite Welt heißt es dann. Und was bietet sich hier mehr an als ein Ausflug ins Alte Land? Hier kann der Hund laufen und laufen und laufen und laufen. Und das alles ohne große Straßen überqueren zu müssen. Richtig schön auspowern, das geht hier so richtig!!!

Lucky empfiehlt: Bei jungen oder sehr kleinen Hunden immer mal wieder eine Pause einlegen. Oder aber ab auf den Rücken mit dem kleinen Racker.

#5 Den Hund mit zur Arbeit nehmen

Hamburg mit Hund

Hamburg wurde zur hundefreundlichsten Stadt Deutschlands gewählt. An allen Ecken gibt es extra Hundefreilaufflächen. Ein weiterer Punkt, der zeigt, wie hundefreundlich Hamburg ist, sind die vielen Arbeitgeber, die Hunde im Büro erlauben. Das ist nicht nur für Hundebesitzer und Hund toll, weil sie den Tag zusammen verbringen können, sondern sorgt auch für ein tolles Klima im Büro. Das Herzinfarkt- und Burnout-Risiko wird gesenkt und Mitarbeiter, die vielleicht nicht die Bedingungen haben, sich ein eigenes Haustier zuzulegen, können trotzdem den Kontakt zu Tieren haben.

Lucky empfiehlt: Einen ruhigen Rückzugsort einrichten, damit der Trubel nicht zu viel wird.

#6 Spaziergang um die Binnenalster

Hamburg mit Hund

Immer wieder Sonntags schlendern wir um die Binnenalster. Für mein Dackelchen mit seinen kurzen Beinen ist das die ideale Strecke. Wir begegnen hier vielen anderen Hunden, er trainiert an der Seite des Jungfernstiegs das Gehen zwischen mehreren Menschen und er kann einigen Vögeln hinterherstehlen. Gerade jetzt im Winter ist die Strecke nicht überfüllt und der Weihnachtsbaum auf der Alster sorgt für die passende Atmosphäre.

Lucky empfiehlt: Bei kaltem Wetter an einen Regenmantel denken oder auf halber Strecke zum Aufwärmen im Café Platz nehmen.

#7 Ein Spaziergang in Eilbek

alsterschwaene-und-enten-in-hamburg-eilbek

Man kann herrlich an beiden Seiten des Kanals die Eilenau entlang schlendern und hat einen tollen Mix aus alten Stadtvillen und coolen Neubauprojekten. Dazwischen viel Wasser und Grün, eine wirklich abwechslungsreiche Strecke.

Lucky empfiehlt: Mit Geschirr kann beim Auslauf mehr getobt werden.

#8 Spiel und Spaß auf den Michel Wiesen

Hamburg mit Hund

In unserer Nachbarschaft gibt es viele Hunde. Groß, klein, dick, dünn … Sie alle kommen an den Michel Wiesen zusammen. Neben dem Gebäude von Gruner & Jahr gibt es eine Freilauffläche für Hunde.

Lucky empfiehlt: Zu den üblichen Gassi-Zeiten kann Hund hier richtig gute Freunde finden!

#9 Ausflug an den Elbstrand

hundespaziergang-an-der-elbe-hamburg

Die Elbe ist natürlich auch immer wieder ein absolutes Träumchen, vor allem Övelgönne hat es mir angetan! Auch Bloggerin Steffi ist hier gerne morgens mit ihrem Hund Cookie und ihren Freunden.

Lucky empfiehlt: Schleppleine mitnehmen und dann kann so richtig gerannt werden.

#10 Ausruhen

Hamburg mit Hund

Nach all den Leckerchen, dem Shopping, den Gassi-Runden und den Spielrunden mit Artgenossen ist es jetzt aber auch mal wieder Zeit für eine Pause!

Lucky empfiehlt: Der Platz neben der Heizung oder auf dem Sofa! Hier ist es schön warm.

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar

  1. […] Dinge, die ihr in Hamburg mit Hund unternehmen müsst Hier findet ihr 10 interessante, teilweise aber nicht ganz ernstgemeinte Tipps für euren Urlaub mit dem […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: