10 Dinge, die die Vorweihnachtszeit mit Kindern in Hamburch zur schönsten Zeit des Jahres machen

Ganz ehrlich: ich kenne so viele Menschen, die den Dezember hassen. Weil er grau ist und dunkel. Ich mag ihn. Sehr sogar. Denn im Dezember ist die Vorfreude auf die Vorweihnachtszeit mit all den Köstlichkeiten und der Gemütlichkeit am größten. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr, die ich am liebsten mit unseren Kindern Jil und Jordi genieße.

weihnachten in hamburg

Hier sind unsere 10 Highlights, die Ihr und Eure Kinder nicht verpassen dürft:

Das Grimms-Weihnachtsmärchen im Ernst-Deutsch-Theater anschauen. In diesem Jahr gibt es Hänsel und Gretel mit einer umwerfenden Taube in der Nebenrolle, die vor allem meine Tochter entzückt hat.

Karussellfahren auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus. Das Roncalli-Karussell ist einfach ein Klassiker. Während die Kleinen Runde um Runde drehen, gibt es für uns Mamis und Papis die köstlichsten Leckereien nur wenige Meter entfernt.

Und wenn man schon dort ist, kann man täglich 3x den Weihnachtsmann – „den echten“, wie Jil sagt – über den Weihnachtsmarkt fliegen sehen.

An ruhigen Tagen ist ein Spaziergang längs der Elbe ein absolutes „Muss“. Am liebsten bei klar blauem Himmel und Sonnenschein. Und dann eine heiße Schokolade mit Sahne und für Mami mit Schuss, wenn man mit roten Bäckchen an der Strandperle ankommt.

Eislaufen in der Indoo Eisarena in Planten un Blomen. Für Anfänger stehen kleine Pinguine als Hilfe zur Verfügung. Und spätestens, wenn wir Mamis unsere Runden zu „Last Christmas“ drehen dürfen – nach 1 – 2 Glühwein, kann der Nachmittag kaum schöner sein.

5 Orte, die euch aufs Glatteis führen...Das Christian-Berg-Familienmusical im Winterhuder Fährhaus schauen. Dieses Jahr steht das Gespenst von Canterville auf dem Spielplan. Wunderschön, mitreißend – ein Spaß für alle. Auch wenn der kleine Sohn Jon meiner Freundin feststellen musste: „Du bist ja gar kein echtes Gespenst“. Und diese Erkenntnis auch laut und deutlich kundtat, als es ganz still war im Theater.weihnachten in hamburg

Einen Ausflug nach Lüneburg unternehmen: raus aus der Großstadt geht es mit dem Metronom ins gemütliche Lüneburg. Die wunderschöne Dekoration und die Märchenstände, die sich durch die gesamte Innenstadt ziehen, sind ein Spaß für Groß & Klein.

Plätzchen backen auf den Märchenschiffen. Ein absolutes Muss für große & kleine Kinder. Das hat in der Tat Tradition. Und auch wenn es gar nicht leicht ist, an die begehrten Tickets zukommen – das Anstehen lohnt sich in jedem Fall. Die wunderschön dekorierten Alsterdampfer verwandeln sich zu kleinen Backstuben. Eine tolle Aktion von DAT BACKHUS auch in diesem Jahr. Außerdem gibt es ein Märchenschiff und Kinderschminkangebote.

Was auch nicht fehlen darf: Im gemütlichsten KiBuLa-Kinderbuchladen in der Schenkendorfstraße durch die Weihnachtsbücher schmökern, Kekse naschen und einen Glühwein mit Nina trinken.

Und dann ist er da, der 24. Dezember. Der Tag, an dem das größte Türchen geöffnet wird. Und was wäre der Heiligabend ohne ein Krippenspiel? Ohne diesen feierlichen Moment, auf den alle gewartet haben: Das „Oh, Du Fröhliche…“ zum Krippenspiel in der Kirche, z. B. in der Heilandskirche auf der Uhlenhorst.

Wie verbringt Ihr am liebsten die Vorweihnachtszeit? Ich bin sehr gespannt und freue mich auf Eure Kommentare. Eine fröhliche Vorweihnachtszeit und wunderschöne Feiertage für Euch und Eure Familien. Genießt es!

Franka

Auf 36 qm wusseln 6 Beinchen herum. Vier davon sehr kurz, zwei etwas länger. Mit Schirm, Charme und Dackel erobere ich die Hamburger Neustadt jeden Tags auf Neue! 🙂

More Posts

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: